12.07.2012, 08:00 Uhr

ORTLECHNER UND MARGREITTER BLEIBEN KAPITÄNE

Ortlechner und Margreitter bleiben Kapitäne

Vieles ist neu beim FK Austria Wien: Der Trainer (Peter Stöger), der Spielmacher (Dare Vrsic), der Defensivallrounder (Lukas Rotpuller), die Versprechen für die Zukunft (Thomas Murg, Srdan Spiridonovic, Sebastian Wimmer). In Sachen Kapitänsamt bleibt aber alles beim Alten.

Manuel Ortlechner wird auch in der kommenden Saison die Binde bei den Veilchen tragen, Georg Margreitter bleibt erster, Roland Linz zweiter Stellvertreter, sagte Stöger: „Es ist nicht notwendig, dass ich etwas ändere.“

Ortlechner hatte das Amt von Roland Linz nach einer internen Wahl im Winter-Trainingslager in der Türkei endgültig übernommen. Ausschlaggebend für Stöger sind zum einen die Führungsqualitäten Ortlechners sowie die Akzeptanz innerhalb des Teams. „Er wird von allen geschätzt, Suttner und Margreitter ebenso.“

Zudem ist der 32-Jährige ein Dauerbrenner, machte in der abgelaufenen Saison 31 von 36 Bundesliga-Partien. Als seinen verlängerten Arm auf dem Spielfeld sieht er Ortlechner nicht. „Da habe ich einen anderen Zugang. Ich kommuniziere mit allen. Mir ist wichtig, dass in der Kabine Strömungen erkannt werden, dann müssen die routinierten Spieler reagieren.“

Demnach ist auch klar, dass der Chefcoach der Violetten nichts von einer flachen Hierarchie hält. In jeder Mannschaft müsse es Spieler geben, die sich zu Wort melden und Verantwortung übernehmen. Führungsspieler müssen sich herauskristallisieren, die das Team in der Kabine und auf dem Platz pushen. Ortlechner, Linz und Margreitter setzen das regelmäßig in die Tat um. Der Lohn: Sie bleiben die Kapitäne des FK Austria Wien.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle