27.11.2012, 12:21 Uhr

NACH TRAININGSSCHLUSS GING ES BEIM FUßBALLTENNIS ZUR SACHE

Nach Trainingsschluss ging es beim Fußballtennis zur Sache

Eigentlich war sie ja schon längst vorbei, das Trainingseinheit am Dienstagvormittag. Ein halbes Dutzend der violetten Akteure hielt trotzdem noch nichts davon, die „Trainingswäsch“ gegen die normale Straßenkleidung zu tauschen - und übte sich noch in einem hart umkämpften Fußballtennis-Turnier.


Während sich Lukas Rotpuller und James Holland in einer Platzhälfte weite Pässe zuspielten, ging es in der anderen zwischen Alex Gorgon, Emir Dilaver, Srdan Spiridonovic und Torwart-Trainer Franz Gruber zur Sache.


„Ball in der Luft halten“, lautete die Devise. Wem es an Präzision mangelte, flog raus. Am Ende schnitt „Gogo“ am erfolgreichsten ab, gewann zwei von drei Turnieren und verabschiedete sich mit einem breiten Grinsen vom Platz.


Es war zugleich das Ende des ersten von zwei Trainings am Dienstag. Nachdem tags zuvor in der Kraftkammer gearbeitet wurde, standen am Dienstag Schnelligkeit gepaart mit Abschlüssen sowie Spielformen an der Tagesordnung.

 

Die Vorbereitungen auf den Schlager gegen Verfolger Salzburg (Sonntag, 16:00 Uhr, Red-Bull-Arena) laufen plangemäß.

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle