09.03.2012, 13:22 Uhr

MIT VOLLEM HAUS UND VOLLEM ELAN SOLLEN GEGEN DIE ADMIRA DIE VEILCHEN AUFBLÜHEN

Mit vollem Haus und vollem Elan sollen gegen die Admira die Veilchen aufblühen

Austrias AG-Vorstand Markus Kraetschmer fasst die Ausgangslage vor dem Match gegen die Admira am kommenden Sonntag (Anpfiff 16:30 Uhr) passend zusammen: „Sowohl wir mit dem Sieg in Innsbruck als auch die wieder erstarkte Admira, die zuletzt zwei Mal gewonnen hat, gehen mit viel Selbstvertrauen in dieses Match. Auf die Zuschauer wartet also hoffentlich ein echter Leckerbissen.“


Und geht es nach Kraetschmer, dann werden dieses Mal besonders viele violette Fans den Weg ins Stadion finden. Dank der Marketing-Aktion „Volles Haus gegen die Admira“ (siehe dazu auch das Video unten) und der violetten Schulaktion wird die Generali Arena dieses Mal besonders gut gefüllt sein. Sie alle kommen am Sonntag in den Genuss einer weiteren violetten Aufmerksamkeit. Stilecht werden am Matchtag im und um das Stadion nicht weniger als 10.000 Päckchen mit Veilchen-Samen verteilt.


Geht es nach Austria-Trainer Ivica Vastic sollen aber nicht nur jene Veilchen im Topf oder Garten, sondern auch die violette Mannschaft gegen die Admira aufblühen: „Wir haben am Tivoli gut gespielt, hatten mehr Chancen und die Möglichkeit sogar leicht noch höher zu gewinnen. Wir freuen uns schon alle sehr auf diese nächste Aufgabe und wollen den Elan des Sieges gegen Wacker mitnehmen.“

 

Die Charakteristika des Gegners für Coach Vastic, der am Mittwoch beim Nachtragsspiel der Admira gegen Kapfenberg (3:1) den Südstädtern noch einmal höchstpersönlich auf die Beine schaute: „Sie spielen befreit nach vorne, sind schnell und konterstark. Die Mannschaft hat ihre Qualitäten und gleich einige Youngsters mit viel Potential.“

 

AG-Vorstand Thomas Parits baut wie Vastic auf die engagierte Vorstellung der Wiener Austria in Innsbruck: „Wir und die Admira haben zuletzt mit starken Leistungen Werbung für dieses Match gemacht. Die Admira hat im Aufstiegsjahr eine sehr gute Visitenkarte und will auch Fußball spielen. Die Voraussetzungen für ein wirklich attraktives Match sind also da.“


Die große Bedeutung dieser Begegnung steht für Parits außer Frage: „Hier geht es um die Big Points und ich wünsche mir dafür auch die entsprechende Kulisse. Wir wollten nach den ersten fünf Runden wieder den Anschluss auf Platz eins schaffen. Gelingen gegen die Admira die drei Punkte, dann haben wir dieses Etappenziel erreicht.“

 

 

 

Weitere Informationen zum Match gegen die Admira:

 

Verletzte oder gefährdete Spieler
Verletzt fehlt Pascal Grünwald (Schulter-OP). Gelb-Gesperrt ist Florian Klein, nach der nächsten Gelben gesperrt wären Alex Grünwald, Georg Margreitter, Markus Suttner, Tomas Simkovic & Manuel Ortlechner. 

 

 

Karten-Vorverkauf
Karten gibt es am Freitag bis 18 Uhr im MEGASTORE der GENERALI-Arena oder im GET VIOLETT Fanshop in der Praterstraße 59. In beiden Shops auch am Samstag von 9 bis 13 Uhr.

 

Die Kassen der Osttribüne öffnen am Spieltag drei Stunden vor dem Anpfiff.

 

Bislang sind knapp 7.000 Tickets abgesetzt.

 

 

Infos zu Parkmöglichkeiten
1.) WIG-Parkplatz: Jeder Besucher kann sein Auto auf dem WIG-Parkplatz in der Filmteichstraße (Haltestelle des 68A), 10. Bezirk (5 Auto-Minuten vom Stadion entfernt) abstellen, von dort werden ab 90 Minuten vor dem Spielbeginn im 15-Minuten-Takt Shuttle-Busse alle Besucher zum Stadion bringen.

 

Zurück vom Stadion zum Parkplatz gehen die ersten Busse direkt nach Spielende, geführt wird der Shuttle-Dienst bis 90 Minuten nach dem Schlusspfiff (ebenfalls im 15-Minuten-Takt). Der Shuttle-Bus wird vom FK Austria Wien als zusätzliche Serviceleistung finanziert und ist somit für alle Stadionbesucher GRATIS!

 

Zusätzliche Parkmöglichkeit bei der GENERALI-Arena
Die Wiener Austria freut sich, in Zusammenarbeit mit dem Parkhaus Elbl (1100 Wien, Favoritenstraße 226) eine zusätzliche Matchtags-Parklösung präsentieren zu können: Austria-Fans ist es an Spieltagen nun möglich, ihr Fahrzeug am Parkplatz beim FH Campus abzustellen.

 

Der aktuelle Tarifsatz dafür:
Pro angefangene Stunde € 1,20
24 Stunden € 6,00

Die Bezahlung kann nur mit Kreditkarte (Maestro, Mastercard und Visa) oder Bankomatkarte erfolgen, Barzahlung ist nicht möglich.

 


Ticketing – Infos zum Karten-Vorverkauf der nächsten Heimspiele
Austria - SK Sturm; 24.03.12 (18:30 Uhr) – Karten direkt nach dem Spiel an den Kassen OST
Austria - Red Bull Salzburg; 01.04.12 (16:00 Uhr) – Karten direkt nach dem Spiel an den Kassen OST
Austria - SK Rapid; 14./15.04. – geschützter VVK ab 15.03.12 / allgemeiner VVK ab 19.03.12

 

 

Schulaktion beim Spiel gegen die Admira
Die Wiener Austria freut sich, auch beim Spiel am Sonntag wieder die bewährte violette Schulaktion veranstalten zu können, 550 angemeldete SchülerInnen werden für eine lautstarke Unterstützung der Austria sorgen.  Der nächste Termin im Frühjahr ist am 13. Mai 2012 gegen Mattersburg, beim Spiel gegen Sturm Graz gibt es keine Tickets mehr.

 

Natürlich gibt es auch weiterhin das bewährte MEISTER KLASSE-Programm


- Freier Eintritt für eine Gruppe von mind. 11 SchülerInnen + Begleitperson
- Gratis-Snack
- Super-Leo-Torwand-Gewinnspiel
- Die tolle Stimmung bei einem Austria-Heimspiel erleben

 

Ziel der VIOLETTEN MEISTER KLASSE
Mit der Schulaktion möchte die Wiener Austria Kinder und Jugendliche für den Volkssport Fußball begeistern und Lust auf eigene sportliche Betätigung machen.

Auch der Trend zum Live-Erlebnis „Fußball als Event für die ganze Familie“ soll dadurch verstärkt und wieder zu einem Fixpunkt im Freizeit-Stundenplan gemacht werden.

 

Die Austria dankt für die Unterstützung der VIOLETTE MEISTER KLASSE durch:
Raiffeisen
Stadtschulrat für Wien

Was muss man tun, um dabei sein zu können?


Einfach online auf www.fk-austria.at das Reservierungsformular ausfüllen und an die Austria senden!

 

 

Das neue "Austria inside" ist auf dem Markt
Das „Austria inside“, das brandaktuelle Hochglanz-Magazin des FK Austria Wien, ist ab dem Wochenende auf dem Markt. Die Coverstory ist natürlich dem neuen Trainer Ivica Vastic gewidmet, der für frischen Wind sorgen und natürlich auch Titel sammeln möchte.

Des Weiteren haben wir eine Geschichte, wie Manuel Ortlechner seine Rolle als neuer Kapitän und seine Zukunft in Favoriten sieht. Oder: Wie geht es Pascal Grünwald? Der Tormann schuftet nach seiner Schulteroperation schon wieder hart am Comeback.

Wer ist "Crocodile Dundee"? James Holland ist nach Joey Didulica der zweite Australier bei der Austria. Wir erklären, wie er tickt und was er denkt.

 

Natürlich gibt es auch wieder die beliebten Fanseiten, Storys über unsere Austria Amateure sowie die Akademie, die auch im Winter in Europa für viel positives Aufsehen sorgten.

 

Erhältlich ist unser Magazin im GET VIOLETT-Megastore oder österreichweit an einem der Kioske, der Preis beträgt € 3,–.

 

 

Wir wollen ein volles Haus am Sonntag und geben eine Samenspende
Nicht nur das nächste Heimspiel gegen die Admira, sondern auch der Frühling steht vor der Tür! Grund genug, allen Austrianern den Start in die blühende Jahreszeit doppelt und mehrfach zu verschönern.

 

Und zwar mit einer Marketing-Aktion der ganz besonderen Art. Auf Tickets für die Ost- und Westtribüne gibt es bei diesem Spiel einen einheitlichen Aktionspreis von nur 10€. Komm mit Deinen Freunden, mit Deiner Familie oder zukünftigen Violetten und sorge so für ein volles Haus gegen die Admira!

 

Dazu werden an alle Stadionbesucher 10.000 Säckchen mit Veilchensamen verteilt. Damit kann man seine eigenen Veilchen züchten, egal ob in Blumentöpfen, am Balkon, oder im Garten.

 

Bereits im Vorfeld wurden an 60.000 Haushalten im 10. Bezirk Flyer verteilt, die auf diese Aktion hinweisen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle