05.03.2012, 14:35 Uhr

MILENKO ACIMOVIC ZU BESUCH BEI VIOLETT

Milenko Acimovic zu Besuch bei Violett

Es gibt Menschen im Leben, da freut man sich immer wieder, wenn man sie nach einiger Zeit trifft. Milenko Acimovic ist bestimmt einer davon, den die Austria-Familie nie vergessen wird. Heute hat der einst geniale Techniker den Violetten unerwartet einen Besuch abgestattet und dabei auch gleich alte Freundschaften gepflegt.

 

Wenn Milenko Acimovic kommt, dann öffnen sich in der Geschäftsstelle der Austria in der GENERALI-Arena alle Bürotüren. Jeder begrüßt ihn und umgekehrt. Wie wenn er nie weggegangen wäre. Heute ist ihm der Besuch noch leichter als sonst gefallen, da er mit Olimpija Laibach am Wochenende als Tabellenzweiter bei Nafta Lendava (9.) einen 6:0-Auswärtssieg feiern konnte. Das freute den Sportdirektor auch heute noch sichtlich.

 

Nach einem kurzen Smalltalk mit Ivica Vastic plauderte Acimovic auch lange mit AG-Sportvorstand Thomas Parits. In erster Linie wegen eines Freundschaftsspiels in der Sommer-Vorbereitung zwischen der Austria und Laibach. „Wir unterhalten uns immer wieder, telefonieren in regelmäßigen Abständen miteinander. Er weiß nach wie vor alles über unsere Spiele, verfolgt in Slowenien auch viel im Fernsehen von uns “, erzählt Parits, der zu Acimovic immer ein sehr gutes Verhältnis hatte.

 

Zum Abschluss seines Besuchs huschte der frühere Spielmacher auch noch in den GET VIOLETT-Shop, um für seinen beiden Kinder etwas einzukaufen. Natürlich nicht, ohne erkannt zu werden, denn sofort musste er Autogramm schreiben und für ein Foto posieren.

 

Milenko, oooho, Milenko ohohohoooo!

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 30 68
2. FK Austria Wien 30 53
3. SK Puntigamer Sturm Graz 30 51
4. CASHPOINT SCR Altach 30 51
5. FC Flyeralarm Admira 30 40
6. SK Rapid Wien 30 34
7. RZ Pellets WAC 30 34
8. SV Mattersburg 30 33
9. SKN St. Pölten 30 31
10. SV Guntamatic Ried 30 27
» zur Gesamttabelle
Gelingen nach dem Derbysieg auch gegen Sturm drei Punkte?