11.05.2012, 13:10 Uhr

MATTERSBURG FÜR DEN EUROPACUP-SHOWDOWN IN DER LETZTEN RUNDE BEZWINGEN

Mattersburg für den Europacup-Showdown in der letzten Runde bezwingen

Die Wiener Austria ist weiter voll im Europacup-Rennen und will mit einem vollen Erfolg im letzten Heimspiel der Saison gegen den SV Mattersburg (Anpfiff 16 Uhr) den Showdown in der 36. Runde erzwingen. AG-Vorstand Thomas Parits: „In der Tabelle hat sich mit dem Admira-Sieg nichts geändert. Wir haben das erste von drei Endspielen gewonnen. Am Wochenende folgt Teil zwei und wir wollen unter allen Umständen dran bleiben. Mattersburg ist ein unangenehmer Gegner, die Fakten sind dennoch klar. Wir brauchen zwei weitere Siege und sechs Punkte.“


Ins gleiche Horn bläst auch AG-Vorstand Markus Kraetschmer: „Die Mannschaft weiß, sie muss das Match gewinnen. Gestern haben sie mit einem guten Spiel das Publikum auf ihre Seite gezogen. Dieses gegenseitige Pushen brauchen wir auch am Sonntag.“


Trainer Ivica Vastic blickt trotz des gestrigen Sieges schon auf die nächste entscheidende Aufgabe: „Heute ist nicht ein Tag nach, sondern zwei Tage vor dem Match. Wir widmen uns bereits hochkonzentriert dem nächsten Gegner. Es heißt an die starke gestrige Leistung und den Elan anzuschließen und speziell die sehenswerte Vorstellung der ersten Hälfte über neunzig Minuten zu bringen. Gemeinsam mit den Fans wollen wir hier den zweiten Schritt machen.“


Die Möglichkeit auf den Europa League-Startplatz sind für ihn weiter intakt: „Fünfzig zu Fünfzig sind die Chancen momentan nicht, weil die Admira es schlicht selbst in der Hand hat, aber sie müssen trotzdem erst einmal die Punkte gegen Ried und dann in Salzburg einfahren.“


Dass Salzburg bei einem möglichen Meisterschaftsfinale um den Europacup vier Tage vor dem Cup-Finale nicht voll spielen könnte, denkt er nicht: „Ein Meisterfeier würde das doch ordentlich trüben. Wie 2003, als die Austria zur Tellerübergabe gegen Bregenz verloren hat. Die Salzburger werden vor eigenem Publikum gewinnen wollen. Mit diesen Sorgen will ich mich aber noch gar nicht befassen. Zuerst heißt es einmal Mattersburg in die Knie zwingen und den Druck auf die Admira bis zum letzten Match beizubehalten, dann sehen wir weiter.“


Damit dieser Sieg gelingt, werden die Veilchen ähnlich offensiv agieren wie gegen Neustadt: „Es gibt keinen Grund jetzt zurückzuschalten. Wir müssen nach vorne spielen und die Partie gewinnen. Taktieren bringt nichts mehr. Dementsprechend werde ich auch aufstellen!“


Rund um das letzte Heimspiel der Wiener Austria gibt es auch wieder zwei tolle Aktionen. Zum einen erhalten alle Mütter, anlässlich des Muttertages, am Sonntag freien Eintritt ins Stadion und nach dem Match wird am Vorplatz der OST-Tribüne für alle Austria-Anhänger Freibier ausgeschenkt (siehe dazu Letztes Saisonheimspiel: Freier Eintritt für alle Mütter & Freibier vor der OST nach Abpfiff!).
 

 

Weitere Informationen zum Match gegen Mattersburg:

 

Verletzte oder gefährdete Spieler
Verletzt fehlen Roman Kienast (Oberschenkel-Probleme), Pascal Grünwald (Schulter-OP) und Alexander Grünwald (Bauchmuskel-Probleme). Gelb-Gesperrt fehlt Marin Leovac. Nach der nächsten Gelben gesperrt wären, Manuel Ortlechner, Alex Grünwald und Georg Margreitter. 

 

 

Karten-Vorverkauf
Karten gibt es am Freitag bis 18 Uhr im MEGASTORE der GENERALI-Arena oder im GET VIOLETT-Fanshop in der Praterstraße 59, am Samstag in beiden Shops von 9 bis 13 Uhr.

Die Kassen der Osttribüne öffnen am Spieltag drei Stunden vor dem Anpfiff.

Bislang sind 7.100 Tickets abgesetzt.

 

 

Infos zu Parkmöglichkeiten
1.) WIG-Parkplatz: Jeder Besucher kann sein Auto auf dem WIG-Parkplatz in der Filmteichstraße (Haltestelle des 68A), 10. Bezirk (5 Auto-Minuten vom Stadion entfernt) abstellen, von dort werden ab 90 Minuten vor dem Spielbeginn im 15-Minuten-Takt Shuttle-Busse alle Besucher zum Stadion bringen.

 

Zurück vom Stadion zum Parkplatz gehen die ersten Busse direkt nach Spielende, geführt wird der Shuttle-Dienst bis 90 Minuten nach dem Schlusspfiff (ebenfalls im 15-Minuten-Takt). Der Shuttle-Bus wird vom FK Austri a Wien als zusätzliche Serviceleistung finanziert und ist somit für alle Stadionbesucher GRATIS!

 

 

Zusätzliche Parkmöglichkeit bei der GENERALI-Arena
Die Wiener Austria freut sich, in Zusammenarbeit mit dem Parkhaus Elbl (1100 Wien, Favoritenstraße 226) eine zusätzliche Matchtags-Parklösung präsentieren zu können: Austria-Fans ist es an Spieltagen nun möglich, ihr Fahrzeug am Parkplatz beim FH Campus abzustellen.

 

Der aktuelle Tarifsatz dafür:
Pro angefangene Stunde € 1,20
24 Stunden € 6,00

 

Die Bezahlung kann nur mit Kreditkarte (Maestro, Mastercard und Visa) oder Bankomatkarte erfolgen, Barzahlung ist nicht möglich.

 

 

Vorbereitungsprogramm und Trainingsbeginn
Vom 19.05.2012 – 10.06.2012 ist die Kampfmannschaft im Urlaub.

Trainingsstart ist am Montag, 11.06.2012, mit Leistungstests, Treffpunkt dafür ist um 12:00 Uhr in der Südstadt im Leistungssportzentrum.

 

Unser Teamspieler beginnen eine Woche später, haben Start am 18.06.2012 (09:00 Uhr Südstadt)


Die Vorbereitungsspiele:
13.06.2012   19:00h  SC Ortmann / Ortmann
16.06.2012   16:00h  Leopoldsdorf / Leopoldsdorf
19.06.2012   16:00h   ZP Sport Podbrezova / Generali-Arena

----

Das Trainingslager:
23.06 – 30.06.2012  in Velden / Kärnten mit drei Spielen
23.06 –  gegen Laibach
27.06-   gegen Dynamo Moskau
30.06 – Gaflenz in Gaflenz (auf Rückreise nach Wien)

----

Weiters Spiele:
03.07.2012   19:00h   Prottes / in Prottes

07/08.07.2012       ANKICKTAG

CUP, 1.Runde:            14/15.7.2012
Meisterschaftsstart:   21./22.7.2012

 


Schulaktion beim Spiel gegen Mattersburg
Die Wiener Austria freut sich, auch beim Spiel am Sonntag wieder die bewährte violette Schulaktion veranstalten zu können, 800 angemeldete SchülerInnen werden für eine lautstarke Unterstützung der Austria sorgen.  In der kommenden Saison werden wir eine Neuauflage der beliebten Aktion starten.

 

Natürlich gibt es auch weiterhin das bewährte MEISTER KLASSE-Programm
- Freier Eintritt für eine Gruppe von mind. 11 SchülerInnen + Begleitperson
- Gratis-Snack
- Super-Leo-Torwand-Gewinnspiel
- Die tolle Stimmung bei einem Austria-Heimspiel erleben

 

 

Ziel der VIOLETTEN MEISTER KLASSE
Mit der Schulaktion möchte die Wiener Austria Kinder und Jugendliche für den Volkssport Fußball begeistern und Lust auf eigene sportliche Betätigung machen.

Auch der Trend zum Live-Erlebnis „Fußball als Event für die ganze Familie“ soll dadurch verstärkt und wieder zu einem Fixpunkt im Freizeit-Stundenplan gemacht werden.

Die Austria dankt für die Unterstützung der VIOLETTE MEISTER KLASSE durch:


Raiffeisen
Stadtschulrat für Wien

 

Was muss man tun, um dabei sein zu können?


Einfachonline auf www.fk-austria.at das Reservierungsformular ausfüllen und an die Austria senden!

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle