05.06.2012, 09:11 Uhr

MARKUS SUTTNER: „NATIONALTEAMCAMP WAR EIN VOLLER ERFOLG!“

Markus Suttner: „Nationalteamcamp war ein voller Erfolg!“

Nach fast zwei Wochen ist es mit dem heutigen Länderspiel Österreichs gegen Rumänien (Anpfiff 20:30 Uhr) auch für die letzten Veilchen soweit.  Mit Schlusspfiff treten Heinz Lindner, Manuel Ortlechner und Markus Suttner als letzte Veilchen endlich ihren Sommerurlaub an. Bereits zwei Stunden zuvor werden Dario Tadic, Remo Mally und Emir Dilaver, die mit der U21-Nationalmannschaft im Franz Fekete-Stadion von Kapfenberg (Anpfiff 18:30 Uhr) in der EM-Quali auf Luxemburg treffen, für die kommenden zehn Tage vermutlich zum letzten Mal die Fußballschuhe schnüren.


Davor heißt es für die Teamspieler aber in der für sie verlängerte Saison 2011/12 noch einmal alles zu geben. Einer, der dafür voraussichtlich seine Chance bekommen dürfte, ist Markus Suttner. Der violette Linksverteidiger lieferte gegen die Ukraine auf links eine sehenswerte Vorstellung ab und dürfte daher auch heute gute Chancen auf einen weiteren Einsatz haben.


Ganz abgesehen von der guten Leistung spräche auch die Statistik dafür: Bei seinen bisherigen zwei Einsätzen ging „Sutti“ mit dem ÖFB-Team stets als Sieger vom Platz. Seine Performance gegen den EM-Gastgeber sieht er durchaus herzeigbar. „Ich habe gut ins Spiel gefunden, nichts anbrennen lassen. Ich hatte alles unter Kontrolle und habe gezeigt, dass ich auf der linken Abwehrseite eine echte Alternative bin.“


Das Team-Camp in Seefeld war für ihn ebenfalls mehr als gelungen: „Wir hatten ein dichtes, aber sehr abwechslungsreiches Programm. Spontan wurde die Intensität dann gegen Ende mit zwei trainingsfreien Tagen zum richtigen Zeitpunkt gedrosselt. Es ist vieles weitergegangen. Es kam nie Lagerkoller auf, die Stimmung war immer  toll und sehr konstruktiv.“


Während „Sutti“ mit seiner bisher besten und konstantesten Saison  bei der Austria, die er außerdem zum ersten Mal als Kapitän aufs Feld führen durfte, nicht unzufrieden sein dürfte, überwiegt für ihn noch immer ein wenig der Ärger: „Klar ich habe mich gut entwickelt und habe dadurch auch den Sprung ins Nationalteam geschafft. Fakt bleibt aber, dass wir unseren Fans einen Titel schenken und international dabei sein wollten. Beides haben wir nicht geschafft und das wurmt. Von unserem neuen Trainer habe ich von vielen Seiten Positives gehört. Kommende Saison heißt es für uns mit ihm einiges besser zu  machen.“


Dass jetzt vor der anstehenden Vorbereitung noch eine Verschnaufpause ansteht, ist für ihn wichtig: „Ich freue mich heute noch einmal sehr auf das Match. Nach fünfzig Pflichtspielen spüren wir aber alle die körperliche Belastung. Ich werde nicht groß wegfahren. Vielleicht ein Wochenendtrip mit der Freundin oder ausspannen bei der Familie in Hollabrunn, aber so wie für jeden anderen auch, ist ein Urlaub gut, um neue Kräfte zu schöpfen.“


Mit der diese Woche beginnenden EURO 2012 in Polen und Ukraine gibt es für ihn, wie wohl auch für viele andere Veilchen ein tolles Rahmenprogramm für die kommenden Wochen. Sein Tipp: „Ich denke, die Deutschen werden es dieses Mal machen, aber auch mit Spanien ist angesichts ihrer starken Truppe natürlich zu rechnen.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle