14.09.2012, 13:22 Uhr

MADER: EIN RUHIGER GEBURTSTAG MIT FOKUS AUF MATTERSBURG

Mader: Ein ruhiger Geburtstag mit Fokus auf Mattersburg

Kapitän Manuel Ortlechner hat ihn schon hinter sich und meint „irgendwann erwischt es jeden“. Unseren defensiven Mittelfeldspieler Florian Mader erwischt es heute. Er feiert seinen 30. Geburtstag. Eine große Feier wird es nicht geben, er ist in Gedanken schon beim Sonntags-Spiel in Mattersburg.

 

„Für mich ist ein runder Geburtstag nichts Außergewöhnliches, ich finde es nicht weiter schlimm und nur weil ich jetzt 30 bin, wird sich nicht viel ändern“, meint Flo Mader gelassen. Sein größter Wunsch ist Gesundheit, „denn die hat man nicht selbst in der Hand“. Außerdem möchte er mit der Austria endlich Titel einfahren. „In erster Linie möchte ich mit der Austria erfolgreichen Fußball spielen und natürlich meinen Teil dazu beitragen, dass wir am Ende der Saison einen Titel holen.“ Sein Highlight in Violett sind bisher die starken Auftritte in der Europa League in der vergangenen Saison.

 

Zurzeit läuft bei der Austria alles wie am Schnürchen. Die Mannschaft tritt viel selbstbewusster auf als noch im Frühjahr und mit Peter Stöger kehrte auch der Erfolg an den Verteilerkreis zurück. „Jeder im Team hat eine unglaubliche Qualität und wir sind uns unserer Stärken wieder viel mehr bewusst“, sagt das Geburtstagskind zum geglückten Saisonstart.

 

Der starke Start soll am Sonntag in Mattersburg fortgesetzt werden. Die Länderspielpause hat die Mannschaft gut genützt und das freie Wochenende diente Mader und seinen Kollegen, um ein bisschen Abstand zu gewinnen und die Kräfte neu zu bündeln. „Es wird ein schweres Spiel, Mattersburg ist ein sehr unangenehmer Gegner, aber wir fahren ins Burgenland, um dort zu gewinnen und wir wollen an der Tabellenspitze bleiben “, gibt sich Mader selbstbewusst.

 

Um dem persönlichen Ziel, nämlich einen Titel einzufahren, wieder einen Schritt näher zu kommen und im Burgenland drei Punkte zu holen, wird das Feiern größtenteils gestrichen. „Ich werde vielleicht gemütlich Essen gehen und auch die Mannschaft wird nicht zu kurz kommen und was von meinem Geburtstag haben.“ Ein Essen im Kreis der Mannschaft gehört bei den Veilchen dazu. Der Fokus liegt, wie Mader immer wieder betont, aber ganz klar auf der bevorstehenden Aufgabe in der Bundesliga.

 

Einen großen Wunsch hat er abseits von Titeln und Gesundheit aber doch noch. Nachdem er im November 2011 ins Nationalteam einberufen wurde, aber nicht zum Einsatz gekommen ist, hat er noch eine Rechnung zu begleichen. „Ein ganz großes Ziel in meiner Karriere. Im Team war ich ja bereits dabei, aber ich möchte für Österreich auf dem Platz stehen. Mit starken Leistungen bei der Austria möchte ich mich wieder bei Marcel Koller empfehlen.“ Die nächste Chance bietet sich bereits Sonntag (Anpfiff 16 Uhr) beim Tabellenvierten aus Mattersburg.

 

Zum heutigen 30. Geburtstag gratulieren wir natürlich ganz herzlich!

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle