05.09.2012, 11:07 Uhr

LUXBACHER: "AM PLATZ ZU STEHEN MACHT UNGLAUBLICH SPAß"

Luxbacher: "Am Platz zu stehen macht unglaublich Spaß"

Fünf Spiele gespielt und in der laufenden Meisterschaft noch ungeschlagen – die Austria Amateure starteten beinahe perfekt in die Regionalliga Ost. Die jungen Violetten stellen nicht nur das jüngste Team der Liga (Altersschnitt unter 19 Jahre), sondern lachen auch von der Tabellenspitze. Mittelfeldspieler Bernhard Luxbacher spricht über den starken Saisonstart und weiß, wo noch verborgenes Potenzial schlummert, das in den nächsten Runden abgerufen werden soll. Für die Gegner darf das durchaus als Warnung gelten.


Nach vier Siegen und einem Unentschieden ist die Stimmung im Team von Trainer Herbert Gager natürlich bestens. „Wir haben kein Spiel verloren und eigentlich, abgesehen vom letzten gegen den Sportklub, immer eine sehr starke Leistung geboten“, so Luxbacher. Im vergangenen Spiel gegen die Hernalser ortet er auch das angesprochene Verbesserungspotenzial.

 

„Wir haben zu viele Fehler in der Vorwärtsbewegung gemacht und waren im Herausspielen der Chancen nicht konsequent genug. Wichtig ist auch, dass jeder Spieler konzentriert in die Spiele geht und wir die kleinen Fehler ausmerzen.“  Vor dem Spiel gegen den FAC in Runde 4 war die Motivation besonders hoch. „Der FAC hat davor die Rapid Amateure besiegt, wir wussten da kommt ein ganz starker Gegner auf uns zu. Doch wir waren perfekt vorbereitet und konnten so unseren tollen Erfolgslauf fortsetzten.“


Nach dem Unentschieden gegen den Sportklub sind die Veilchen zwar weiter ungeschlagen, im kommenden Spiel gegen die Admira Amateure wollen die jungen Wilden aber wieder drei Punkte einfahren. „Wir wollen jedes Spiel gewinnen und natürlich auch die Meisterschaft holen. Das können wir auch schaffen, aber daran denken wir gar nicht. Wir schauen von Spiel zu Spiel und wenn es weitergeht wie in den ersten Spielen, ergibt sich alles andere von selbst. In unseren Köpfen ist zurzeit nur das Spiel gegen die Admira am Freitag“, sagt der Mittelfeldspieler.


Für Luxbacher und einige seiner Kollegen startet diese Woche auch wieder der Schulalltag. „Natürlich sind die Ferien schöner, aber die Schule gehört zu unserem Alltag dazu.“ Die violetten Schüler gehen in eine Leistungssportklasse, in der der Stundenplan optimal auf die Trainingszeiten bei den Amateuren abgestimmt ist.

 

Natürlich hat der Fußball trotzdem eine gewisse Priorität im Leben des 17-Jährigen. „Am Platz zu stehen macht mir jeden Tag unglaublich Spaß. Bei den Austria Amateuren spiele ich mit vielen guten Freunden und tollen Fußballern zusammen.“ Dass sie tolle Fußballer und eine funktionierende Mannschaft sind, wollen die Jungveilchen schon am Freitag (Anpfiff: 19 Uhr, Bundesstadion Südstadt) gegen die Admira Amateure erneut unter Beweis stellen und mit einem Auswärtssieg den Platz ganz oben in der Tabelle verteidigen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle