25.09.2012, 13:25 Uhr

KOCH: "WIR MÜSSEN VON ANFANG AN DRUCK MACHEN"

Koch: "Wir müssen von Anfang an Druck machen"

Wenn es heute Abend (20.30 Uhr) in Dornbirn um den Aufstieg im ÖFB-Cup geht, wird ein Spieler der Wiener Austria besonders froh sein, wieder ein Teil der violetten Erfolgstruppe zu sein: Fabian Koch. Für den Tiroler lief es in den letzten Monaten alles andere als rund, doch mit dem Salzburg-Spiel ist er wieder verstärkt ins Rampenlicht gerückt.


Die Umstände seiner Rückkehr schmälern seine Freude doch ein wenig. „Natürlich bin ich glücklich, wieder in der Kampfmannschaft auf dem Platz zu stehen, doch die Verletzung von Emir trübt mein Stimmungshoch ein bisschen.“ Außerdem wurmt ihn die knappe Niederlage gegen Salzburg zusätzlich. Wie der 23-Jährige mit Teamkollegen Dilaver mitfühlt zeigt, dass er absolut kein Solo-Kämpfer ist, sondern ein Teamplayer.

Teamplayer braucht es auch im heutigen Cupspiel in Dornbirn. Die genaue Aufstellung will Trainer Peter Stöger noch nicht verraten, doch Fabian Koch rechnet, nachdem Dilaver erst diese Woche wieder ins Training einsteigen kann, mit einem Einsatz in Vorarlberg. „Ich gehe davon aus, dass ich wieder spiele.“ Wie man den Regionalligisten am besten knackt, hat sich der Außenverteidiger auch schon überlegt.

„Wir müssen von Anfang an Druck machen und dem Gegner zeigen, wer in der Bundesliga Tabellenführer ist.“ Natürlich nicht überheblich und mit dem nötigen Respekt vor einem Gegner, den man nicht unterschätzen darf. „Wir wollen früh die Entscheidung suchen und den Gegner erst gar nicht aufkommen lassen. Für uns zählt klarerweise nur der Sieg, der mit dem Aufstieg verbunden ist.“

Eine lange Anfahrt muss nicht als Handicap herhalten, denn die Austria hat eigens einen Flieger gechartert, um die Reise-Strapazen möglichst gering zu halten. „Das zeigt, wie professionell bei der Austria gearbeitet wird. Der lange Weg wird durch das Fliegen leicht erträglich, mit dem Bus wäre die Reise wesentlich unangenehmer.“

Dass die Austria mit Dornbirn auf einen Verein aus der Regionalliga trifft, ist für Fabian Koch kein Nachteil. Er hat in den letzten Wochen bei den Amateuren von Herbert Gager in der Regionalliga Ost einiges an Spielpraxis gesammelt und schon drei Torvorlagen geliefert. Das Niveau der dritten Leistungsstufe kennt er somit nur zu gut. Auch in Dornbirn möchte er über die Seite offensiv Dampf machen und die Stürmer mit Flanken füttern.

„Die Truppe der Austria Amateure ist super, sie spielen den schönsten Fußball in der Regionalliga Ost. Ich gebe natürlich immer alles, aber mein Ziel ist ganz klar, mich für die erste Mannschaft zu empfehlen.“

 

Für alle Veilchen sei nochmals erwähnt: ORF Sport+ überträgt die Partie aus dem westlichsten Bundesland live und auch Laola1.at bietet einen Live-Ticker der Partie aus Dornbirn an.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 8 17
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 8 15
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle