14.06.2012, 12:52 Uhr

ITALIEN-FAN MARKO STANKOVIC DRÜCKT HEUTE KROATIEN DIE DAUMEN

Italien-Fan Marko Stankovic drückt heute Kroatien die Daumen

Die Gruppenphase der Europameisterschaft biegt in die entscheidende Phase. Heute trifft Italien im Schlüsselspiel der Gruppe C auf den direkten Konkurrenten Kroatien. Nach dem 1:1 gegen Welt- und Europameister Spanien schlägt damit für die „Squadra Azzurra“ heute die Stunde der Wahrheit. Im violetten Kader ist Marko Stankovic wohl Italien-Experte Nummer eins.

 

Von 2009 weg  spielte „Stanko“ eineinhalb Jahre in der italienischen Serie B für US Triestina. Beim heutigen Match bekennt er aber trotzdem für den Gegner vom Balkan Farbe: „Meine Wurzeln liegen in Ex-Jugoslawien und in meiner Familie wurde es eigentlich immer so gehalten, das wir jeder Mannschaft von dort, egal ob Serbien, Kroatien, Bosnien oder einem anderen Land die Daumen drücken. Auf das ganze Turnier gesehen ist Italien für mich aber sicher eine der Lieblingsmannschaften.“

 

Seine Einschätzung für den heutigen Schlager: „Das wird einmal mehr eine ganz knappe Kiste. Bisher war so gut wie jedes Match auf hohem Niveau und sehr spannend und für mich ist diese EURO eines der besten Turniere seit langem. Es wird sehr hoch attackiert, was die Spiele insgesamt interessanter macht. Ich erwarte mir im Vergleich zu ersten Runde beide Teams anders. Italien wird mehr das Spiel machen müssen als gegen Spanien, Kroatien wird es gegen ihre Abwehr sicher etwas schwerer haben, als noch gegen Irland.“

 

Das Plus der Italiener für ihn: „Taktisch sind sie für mich nach wie vor die Nummer eins in Europa. Keine andere Mannschaft arbeitet diesbezüglich derart konsequent und auch ihr Spielfluss war gegen Spanien beeindruckend.“

 

Nach einem sehr erholsamen Urlaub zu Hause in der Steiermark und einem Trip nach Italien brennt Stankovic jetzt schon wieder auf die Vorbereitung: „Klar ist es anstrengend, aber ich habe mich schon wieder sehr auf den Start gefreut. Es ist Zeit, dass es los geht. Alle bei uns sind mit sehr viel Eifer bei der Sache.“

 

Zum neuen Chefcoach Peter Stöger kann er nach wenigen Tagen noch wenig sagen: „Es wird sehr professionell und korrekt gearbeitet. Was mir gefällt, ist die sehr direkte Art, alles wird angesprochen. Im Trainingslager, das bald ansteht, wird es dann so richtig zur Sache gehen.“

 

Beim ersten Testmatch-Sieg gegen den SC Ortmann (7:0) am gestrigen Abend trug sich Stankovic gleich doppelt in die Schützenliste ein: „Tore geben immer Selbstvertrauen, gerade bei einem Offensivspieler. Ich hätte aber noch auch zwei, drei Treffer mehr machen können oder müssen. Insofern ist noch reichlich Luft nach oben. Wir stehen erst am Anfang aber Treffer tun definitiv immer gut.“

 

Einen starken Eindruck hat für ihn auch Neuzugang Dare Vrsic hinterlassen: „Nach einem Match gegen einen unterklassigen Gegner sind Prognosen immer schwer, aber er hat schon angedeutet, was er kann. Wenn mich mein Gefühl nicht ganz täuscht, dann könnte er einer der nächsten Top-Stars in der Bundesliga werden. Wir freuen uns, dass er da ist!“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. CASHPOINT SCR Altach 10 17
4. SK Rapid Wien 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 10 10
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle