31.08.2012, 17:10 Uhr

HOSINER: "ICH WOLLTE DIE MÖGLICHKEIT UNBEDINGT WAHRNEHMEN!"

Hosiner: "Ich wollte die Möglichkeit unbedingt wahrnehmen!"

Am Ende ging alles ganz schnell. Freitagvormittag absolvierte Philipp Hosiner die medizinischen Checks, ehe es in Richtung Generali-Arena ging, wo der 23-Jährige sein neues Arbeitspapier unterzeichnete.


„Ich freue mich, dass es geklappt hat“, erzählt der vom FC Admira Wacker Mödling gekommene Stürmer. „Es hat sich ein bisschen gezogen. Aber ich wollte die Möglichkeit, bei der Austria spielen zu dürfen, unbedingt wahrnehmen.“


Nun gilt es, die ersten Schritte behutsam zu meistern, ehe größere Ziele gesteckt werden. „Jetzt möchte ich mich einmal gut einleben. Ich freue mich darauf, die Mannschaft besser kennenzulernen und hoffe, dass sie mich gut aufnimmt“, erklärt Hosiner, der am Freitag ab 16:00 Uhr sein erstes Training mit den Violetten absolvierte.


Und dabei traf er auch auf ein paar bekannte Gesichter. „Alex Grünwald kenne ich noch aus diversen Nachwuchs-Nationalteams, Manuel Ortlechner vom A-Team“, so der aktuelle Bundesliga-Topscorer. „Und Lukas Rotpuller kenne ich auch – er ist der Bruder meiner Freundin.“


Bei den Gesprächen mit Coach Peter Stöger bekam der 1-fache Internationale schnell ein gutes Gefühl. „Der Trainer hat im Vorfeld zu mir gesagt, dass ich gut in die Mannschaft passen würde und es super wäre, wenn der Wechsel noch diesen Sommer klappen würde“, erzählt Hosiner, der sich Freitagfrüh von seinen nunmehrigen Ex-Kollegen bei der Admira verabschiedete.


Sein neuer Arbeitgeber, bei dem der Eisenstädter einen Vertrag bis 31.05.2015 (plus Option bis 2016) unterschrieben hat, wusste ihn in der laufenden Saison bald zu beeindrucken. „Die Austria hat bislang einen sehr guten Eindruck auf mich gewacht, wirkt abgebrüht. Aber die Tabellenführung war nicht ausschlaggebend für meinen Wechsel. Die Austria ist ein Topklub in Österreich, ein guter Verein mit richtig tollen Spielern.“

 

Bereits beim Samstags-Spiel gegen Wiener Neustadt ist Hosiner einsatzberechtigt.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 31 47
2. SK Rapid Wien 31 38
3. LASK 31 33
4. RZ Pellets WAC 31 32
5. TSV Prolactal Hartberg 31 24
6. SK Puntigamer Sturm Graz 31 19
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FK Austria Wien 31 31
2. CASHPOINT SCR Altach 31 26
3. spusu SKN St. Pölten 31 22
4. SV Mattersburg 31 21
5. FC Flyeralarm Admira 31 17
6. WSG Swarovski Tirol 31 15
» zur Gesamttabelle