29.08.2012, 14:23 Uhr

HERBERT PROHASKA FREUT SICH MIT „SEINER“ AUSTRIA

Herbert Prohaska freut sich mit „seiner“ Austria

Der FK Austria thront erstmals seit Dezember 2011 an der Tabellenspitze der Bundesliga. Das freut nicht nur unsere Fans, Spieler und Betreuer, sondern natürlich auch den Jahrhundert-Fußballer der Veilchen und des ÖFB. „Wir sind auf einem guten Weg, Peter Stöger als Trainer passt gut dorthin“, lobte Herbert Prohaska den Klub seines Herzens vor dem kommenden Liga-Spiel am Samstag (18.30 Uhr) in Wr. Neustadt.

In dieser Saison ist für den 57-Jährigen natürlich auch wieder der Titel drinnen. „Obwohl die Liga nach wie vor ausgeglichen ist und sich keine Mannschaft von den anderen abgehoben hat. Wenn wir so wie in den ersten Runden kontinuierlich weiter solche Resultate bringen, dann sind wir in einer guten Ausgangsposition“, sagte die Ikone, die mit den Veilchen als Spieler, Sportdirektor und Trainer vielfacher Meister und Cupsieger war.

 
Prohaska unterstreicht, was Peter Stöger und die Spieler sagen, wonach noch mehr möglich sei und erinnert: „Solche Partien wie in Wolfsberg, Ried oder gegen Admira, das ich in der Generali-Arena mit meinem Enkel gesehen habe, hätten wir in der vorigen Saison nicht gewonnen“, ist der Wiener überzeugt. Jetzt sei das Spielglück eben auch zurückgekehrt, hinten stehe die Mannschaft gut und vorne würden Torchancen heraus gespielt.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle