08.02.2012, 13:50 Uhr

GROßER ANDRANG & TOLLE STIMMUNG BEIM VIOLETTEN FANTALK MIT KAPITÄN ORTLECHNER, KIENAST & CO.

Großer Andrang & tolle Stimmung beim violetten Fantalk mit Kapitän Ortlechner, Kienast & Co.

Auf die Austria-Fans ist Verlass! Trotz eisiger Temperaturen herrschte beim violetten Fantalk am Dienstagabend im GET VIOLETT-Fanshop ein Riesenandrang. Mehr als 200 Fans hatten den Weg in die Generali Arena gefunden und deckten sich dank der Ankick-Aktion „Ivo zahlt den Einstand!“ und angesichts der gerade gestarteten, sensationellen Rabatt-Offensive (50% Rabatt beim Kauf von drei Fanartikeln) mit vielen tollen Austria-Utensilien ein.


Gekommen waren sie alle aber nicht zuletzt aufgrund der prominenten Gäste. Neben den violetten AG-Vorständen Markus Kraetschmer und Thomas Parits sowie Neo-Trainer Ivica Vastic  und dem neuen violetten Kapitän Manuel Ortlechner waren es vor allem die Neuzugänge Roman Kienast, Tomas Simkovic, James Holland und Ivan Kardum, die für etliche Fotos parat standen, unzählige Fanutensilien signierten und denen die Autogramme förmlich aus den Händen gerissen wurden.

 

 

Allen voran der neue violette Goalgetter Roman Kienast, dessen neues Dress mit der Nummer 42 schon wenige Tage nach seiner Ankunft der absolute Topseller bei den Austria-Dressen ist. Seine Autogrammkarten waren nach kurzer Zeit bereits restlos vergriffen und auch der besonders laute Applaus (siehe Video unten) bei seiner Vorstellung ließ keinen Zweifel daran, dass ihn die Fangemeinde der Veilchen noch vor dem ersten Match sehr herzlich willkommen heißt.


Aber auch Rückkehrer Tomas Simkovic oder James Holland genossen das Bad in der Menge und den Zuspruch sichtlich. Genauso wie Tormann Ivan Kardum, der ob des gewaltigen Andrangs ungemein positiv überrascht schien und im Rummel rund um die Neuen förmlich aufging.

 


Bereits zuvor kam im violetten Fantalk die Führungsetage ausgiebig zu Wort und beantwortete auch etliche Anfragen der Austria-Anhänger. Thomas Parits dabei unter anderem zu den Wintertransfers: „Der Wechsel von Zlatko Junuzovic hat sich abgezeichnet, jener von Nacer Barazite kam überraschender, aber wir haben richtig reagiert. Meiner Meinung nach haben wir mit den Neuen jetzt sogar mehr Möglichkeiten und sind teilweise noch schwieriger auszurechnen.“


Die Erklärung dazu folgte vom sportlichen Leiter der Veilchen gleich auf dem Fuß: „Roman Kienast ist ein sehr vielseitiger Stürmer, der nicht nur den Abschluss, sondern oft auch den besser postierten Mann sucht, eine gute Technik hat und der aufgrund seiner Größe auch per Kopf für mehr Gefahr sorgen wird, als das zuletzt der Fall war. Tomas Simkovic ist für mich am linken Flügel, was bekanntlich nicht die Lieblingsposition von Junuzovic war, sogar noch stärker einzuschätzen. Man hat schon in seinen ersten Tests gesehen, dass er viele gefährliche Flanken hereinbringt, aber auch selbst Initiative ergreift und Tore schießt. Auch bei den Standardsituationen, die er bei Wiener Neustadt immer wieder sehr gefährlich vor das Tor brachte, haben wir mit ihm nun eine weitere gefährliche Waffe.“


Der neue Coach Ivica Vastic nahm diesbezüglich genauso Stellung wie in der Causa Linz oder über seine Philosophie und Spielausrichtung für das Frühjahr. „Der Vorteil an Junuzovic und Barazite war, dass sie mit dieser Mannschaft eingespielt waren, aber auch Kienast und Simkovic machen hier täglich große Fortschritte. Roman arbeitet sehr viel für die Mannschaft und hat absolute Torjägerqualitäten. Tomas hat sich in Wiener Neustadt toll entwickelt und ist für mich ebenfalls eine echte Verstärkung.“

 


Der wichtigste Schritt für den neuen Chefcaoch in der diesjährigen Vorbereitung: „Wir haben die Defensive stabilisiert und nun eine gute Balance mit der Offensive gefunden. Wir wollen flott nach vorne spielen, aber als gesamte Mannschaft auch noch viel mehr nach hinten arbeiten.“ Bezüglich der Aufstellung für den Auftakt am kommenden Samstag ließ sich „Ivo“ bei aller Offenheit allerdings noch nicht wirklich in die Karten blicken und löste nur eine Personalie schmunzelnd auf: „Kapitän Manuel Ortlechner wird spielen, soviel darf ich schon verraten.“


Ortlechner selbst, dem seine neue Funktion als violetter Kapitän sichtlich mit Stolz erfüllt, plauderte an einem gelungen violetten Abend genauso noch aus dem Nähkästchen, wie Thomas Parits, der sich auch bezüglich seines neuen Spielführers eine interessante Meldung entlocken ließ. Auch dazu mehr im nachfolgenden Video.

 

 

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle