24.05.2012, 13:45 Uhr

GEGEN ADMIRA AMATEURE PLATZ DREI IM VISIER

Gegen Admira Amateure Platz drei im Visier

Während bei der Kampfmannschaft die Saison bereits beendet ist, stehen bei den Austria Amateuren noch zwei Meisterschaftsrunden am Programm. Diesen Freitag steigt das letzte Heimspiel gegen die Admira Amateure, am Donnerstag in einer Woche geht es dann für die violetten Youngsters zum Saisonfinale nach Parndorf. Nur ein Platz trennt die Jungveilchen vom Stockerl und Platz drei und den hat die Truppe von Coach Herbert Gager als letztes Ziel noch im Auge.


Während sich die jungen Violetten also nach oben orientieren, geht es im Stallvergleich mit den Südstädtern für den Gegner noch um alles oder nichts. Derzeit liegen die Admira Amateure mit 34 Zählern auf einem Abstiegsrang, brauchen einen Punktegewinn also wie einen Bissen Brot.


Erschwerend kommt hinzu, dass die Admira von den Nachzüglern das Team mit dem bei weitem schlechtesten Torverhältnis ist. Man wird also am Ende einen Punkt mehr benötigen als ihre jeweiligen Widersacher und von daher würde ihnen am Verteilerkreis vermutlich nur ein voller Erfolg helfen.


Dass der Abstiegskampf dramatisch ist, zeigt allein der Blick auf die unteren Tabellenregionen. Weiterhin befinden sich knapp zwei Drittel der Liga noch in Gefahr. Stegersbach auf Platz sechs und den Vorletzten Neusiedl trennen gerade einmal fünf Punkte.


Gut möglich und für „Amas“-Coach Gager gar nicht so unwahrscheinlich, dass die Niederösterreicher wie schon zuletzt mit einigen Leihgaben der Profitruppe anrücken. Vor drei Runden kam beispielsweise Amstetten gleich mit 1:5 unter die Räder, wobei Bundesligaakteure wie Hosiner, Windbichler, Thürauer, Schicker oder Seebacher die treibenden Akteure waren.


Für Gager selbst wäre aber eine ähnliche Aufstellung kein Problem: „Dann sind meine Burschen vermutlich umso motivierter. Man wächst an der Herausforderung, aber in Wahrheit mache ich mir darüber nicht wirklich einen Kopf.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle