19.01.2012, 12:30 Uhr

FK AUSTRIA WIEN NEUER PARTNER IM INTERNATIONALEN NETZWERK „FOOTBALL CLUBS FOR DEVELOPMENT AND PEACE“

FK Austria Wien neuer Partner im internationalen Netzwerk „Football Clubs for Development and Peace“

Das von der gemeinnützigen Scort Foundation initiierte internationale Partnerschaftsprogramm „Football Clubs for Development and Peace“ wird seit 18. Januar 2012 neu durch den erfolgreichsten österreichischen Klub der vergangenen Jahrzehnte verstärkt. Die Wiener Austria reiht sich somit in die soziale Allianz von Fussballklubs wie FC Basel 1893, SV Werder Bremen, Bayer 04 Leverkusen und Hapoel Tel Aviv FC ein, um in Krisengebieten dieser Welt benachteiligte Kinder und Jugendliche zu unterstützen.


Gestern fand in der Generali Arena in Wien die Vertragsunterzeichnung zwischen der Scort Foundation und den Veilchen statt. Die Stiftung mit Sitz in Basel freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem in Österreich bereits sozial sehr engagierten Bundesligaklub (siehe dazu Charity national & international). Der FK Austria Wien setzt sich seit 2009 auf lokaler Ebene intensiv mit dem Thema Corporate Social Responsibility (CSR) auseinander und hat an verschiedenen sozialen Projekten mitgewirkt. Unter dem Motto „Wir wollen etwas bewegen“, verpflichtet sich der Verein in jeder Saison, einem Projekt besondere Unterstützung zukommen zu lassen, engagiert sich darüber hinaus aber auch in der österreichischen Bundesliga in diversen Projekten.


Scorts Engagement bei der Ausbildung junger Frauen und Männer in Krisenländern wird durch die Teilnahme der Violetten maßgeblich gestärkt. Zusätzlich wird sich Austria gemeinsam mit den anderen Klubs auch für die Förderung des Behindertenfussball einsetzen.

 

 


Markus Kraetschmer (Vorstandsvorsitzender des FK Austria Wien) betont: "Wir sind stolz neuer Partner der Scort Foundation sein zu dürfen. Wir sind überzeugt, dass es sich dabei um eine gute Initiative handelt und freuen uns auf die Kooperation mit der Stiftung und den renommierten Partnerclubs."


Marc-André Buchwalder (Geschäftsführer der Scort Foundation): "Wir freuen uns sehr, dass wir mit FK Austria Wien einen international sehr beachteten und authentischen neuen Partner für die Umsetzung unserer Ziele begrüßen können."


Als operative Stiftung vernetzt die Scort Foundation in ihrem Partnerschaftsprogramm „Football Clubs for Development and Peace“ europäische Profifussballklubs und führt mit diesen weltweit soziale Ausbildungsprogramme für benachteiligte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene durch. Trainer der Austria werden zukünftig mit ihren Kollegen aus der Schweiz, Deutschland und Israel junge Frauen und Männer zu Trainern im Bereich des Kinder- und Jugendfussballs ausbilden. Besonders Sozialkompetenzen und das richtige Verhalten als Vorbilder für Kinder stehen im Mittelpunkt der Ausbildung. Die Ausbildungsteilnehmer bauen während der Projekte eigene Kinderfussball-Gruppen auf und arbeiten dann regelmässig mit benachteiligten Kindern in ihrer Umgebung.


Weitere Informationen unter www.scort.ch und www.scort-blog.ch/blog/

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle