26.03.2012, 11:10 Uhr

FACTS UND ZAHLEN ZUM 1:1 GEGEN STURM GRAZ

Facts und Zahlen zum 1:1 gegen Sturm Graz

-  Die Wiener Austria hatte ein deutliches Chancenplus zu verzeichnen. Bei Schlusspfiff stand es 17 zu vier Torschüsse pro Austria. Getroffen haben die beiden Teams nur mit ihren jeweils letzten Torschüssen im Spiel!


 - Sturm Graz stellte mit vier Torschüssen den vereinsinternen Minuswert ein. Schon im vorletzten Auswärtsspiel in der Südstadt hatten die Grazer bei der 0:2-Niederlage in Runde 25 nur vier Torschüsse abgegeben. Nie waren es in den letzten zehn Jahren in einem Bundesligaspiel des SK Sturm weniger als vier Torschüsse gewesen!


- Auch bei allen anderen Statistiken verzeichneten die Veilchen ein klares Plus: Mehr Ecken (11:4), Flanken (17:9) und deutlich mehr Ballkontakte und gewonnene Zweikämpfe (je 60:40 Prozent). Marin Leovac war von allen Akteuren am öftesten am Leder (88), Comeback-Mann Kaja Rogulj gewann so wie Florian Klein die meisten Zweikämpfe (75 Prozent).


- Roland Linz spielte erstmals im Jahr 2012, erstmals unter Ivica Vastic. Linz traf mit seinem sechsten Ballkontakt nach seiner Einwechslung.


 - Manuel Weber traf in der fünften Minute der Nachspielzeit – Weber verpasste nur knapp das späteste Tor der Saison. Erzielt hat es ebenfalls ein Grazer, Darko Bodul hatte in der sechsten Minute der Nachspielzeit gegen Kapfenberg in Runde 14 zum 1:0-Heimsieg getroffen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle