06.04.2012, 09:00 Uhr

FACTS UND WISSENSWERTES ZUM MATCH GEGEN DIE SV RIED

Facts und Wissenswertes zum Match gegen die SV Ried

Schon vor dem wichtigen Auswärtsmatch in Ried hat sich www.fk-austria.at die interessantesten Fakten rund um den Auftritt der Veilchen im Innviertel zusammen gesucht.


- Am Samstag steigt ab 18:30 Uhr das 60. Bundesliga-Duell zwischen der Wiener Austria und Ried.


- Die Wiener Austria hat von den jüngsten 19 Duellen mit Ried bei elf Siegen und vier Remis nur vier Begegnungen verloren.


- In den Duellen zwischen den Innviertlern und Violett geht es durchwegs sehr knapp zur Sache. Die Bundesliga-Statistik weist als höchste Siege der Austria in Ried zwei Erfolge mit plus zwei Toren aus. am 14. Oktober 2000 gewannen die Veilchen im Innsviertel 3:1 und am 6. Dezember 2009 kamen wir durch zwei Acimovic-Treffer zu einem 2:0. Die bisherigen Saison-Resultate: 2:1 (heim), 1:2 (auswärts), 2:0 (h).


- Im bisher letzten Aufeinandertreffen gewannen die Veilchen Mitte Februar durch zwei Gorgon-Treffer 2:0 und sorgten damit für ein gelungenes Debüt von Ivo Vastic als Austria Trainer.

 

- Der jüngste violette Erfolg in Ried datiert vom 24. März 2010, als Emin Sulimani in der 74. Minute nach Jun-Vorlage das 1:0 fixierte.


- Die Rieder sind aktuell seit 3. März (0:1 in Hütteldorf) fünf Runden ungeschlagen (2-3-0) und haben in dieser Saison nur zwei Mal zu Hause (jeweils gegen Salzburg 1:3, 0:1) verloren.


- Ried ist in der bisherigen Saison das zweitfairste Team der Liga. Nach Wacker Innsbruck haben die Oberösterreicher mit nur einer Gelb-Roten Karte sowie 56 Verwarnungen vergleichsweise wenig Kartons kassiert.


- Topscorer Nummer eins im Dress der Innviertler ist diese Saison Casanova, der schon sieben Treffer erzielt und vier vorbereitet hat. Ihm auf den Fersen ist Anel Hadzic (5 Tore), gefolgt schon Ivan Cariil (4). Die meisten Vorlagen produzierten bisher Marco Meilinger und Thomas Hinum (je 5 Assists).


- Die beiden größten Konstanten im Kader von Interims-Chefcoach Gerhard Schweitzer sieht man auf den ersten Blick: Sowohl Tormann Thomas Gebauer als auch Abwehrchef Thomas Reifeltshammer haben bisher alle 28 Meisterschaftspartien über die volle Distanz absolviert. Als einziger ebenfalls noch immer im Einsatz war dazu Offensivallrounder Nacho.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 14 38
2. LASK 14 35
3. RZ Pellets WAC 14 27
4. SK Rapid Wien 14 24
5. SK Puntigamer Sturm Graz 14 23
6. TSV Prolactal Hartberg 14 21
7. FK Austria Wien 14 15
8. spusu SKN St. Pölten 14 13
9. WSG Swarovski Tirol 14 12
10. CASHPOINT SCR Altach 14 10
11. SV Mattersburg 14 10
12. FC Flyeralarm Admira 14 9
» zur Gesamttabelle