12.03.2012, 13:30 Uhr

FACTS UND SCHMANKERL ZUM 2:1-ERFOLG DER VEILCHEN GEGEN DIE ADMIRA

Facts und Schmankerl zum 2:1-Erfolg der Veilchen gegen die Admira

- Statistisch gesehen präsentiert sich der wichtige Erfolg gegen die Admira trotz des klaren Chancenplus für Violett über weite Strecken ausgeglichen. Die Admira verbuchte mehr Torschüsse (17:12), die Veilchen hatten dafür bei Eckbällen (10:1), Flanken (10:5), sowie bei den Ballkontakten (53:47 Prozent) und Zweikämpfen (56:44 Prozent) die Nase vorne.


- Roman Kienast erzielten mit der Führung zum 1:0 sein allererstes Pflichtspieltor für die Wiener Austria und war gemeinsam mit dem zweiten Torschützen Alex Gorgon mit jeweils drei Schussversuchen auch der gefährlichster Schütze. Tomas Simkovic lieferte immerhin zwei Vorlagen.


- Florian Mader, der nach dem guten Auftritt in Innsbruck erstmals in der Startelf stand, war mit 70 Ballkontakten das „fleißigste“ Veilchen. Bei der Admira brachte es Innenverteidiger Windbichler auf 77 Ballberührungen.


- Bei den Zweikampfwerten war dieses Mal Manuel Ortlechner die violette Nummer eins. Der Austria-Kapitän gewann genau drei Viertel seiner Zweikämpfe.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 8 17
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 8 15
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle