Akademie 19.01.2012, 14:30 Uhr

EINIGE PERSONALROCHADEN IN DER VIOLETTEN AKADEMIE / ANDI OGRIS NEUER INDIVIDUALTRAINER

Einige Personalrochaden in der violetten Akademie / Andi Ogris neuer Individualtrainer

Nicht nur bei der violetten Kampfmannschaft, sondern dadurch bedingt auch bei den Austria Amateuren und nun in der violetten Akademie gab es einige personelle Umstellungen.

 

Durch die Beförderung von U18-Trainer Herbert Gager zum Chefcoach der Austria Amateure wurde diese Position vakant. Dort übernimmt seit dem Trainingsstart mit Heimo Kump bereits ein echter Fachmann in Sachen Nachwuchsfußball. Kump war zuvor schon Akademieleiter von Salzburg und dem GAK und kennt das Geschäft daher wie seine Westentasche.

 

Der langjährige Tormanntrainer der Austria-Akademie, Stefan Loch, wechselte mit Jahresbeginn zu einem Akademieprojekt in Ghana. Die Wiener Austria dankt ihm an dieser Stelle für die tolle Arbeit der vergangenen Jahre und wünscht ihm für die neue Herausforderung alles Gute. An seiner Stelle wird ab sofort Markus Temmel in gewohnt guter Zusammenarbeit mit Amateure-Tormanntrainer Thomas Fasching und seinem Kollegen bei der Kampfmannschaft, Franz Gruber, diese Agenden übernehmen.

 

Die dritte Bestellung betrifft die Stelle des Individualtrainers in der Akademie. Für diese wäre Manfred Schmid vorgesehen gewesen. Durch seine Bestellung zum neuen Co-Trainer der Kampfmannschaft wird mit Andi Ogris nun eine weitere ehemalige Austria-Legende diesen Posten übernehmen. Sowohl Ogris als auch Kump sind Inhaber UEFA Pro-Lizenz.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 31 69
2. FK Austria Wien 31 56
3. CASHPOINT SCR Altach 31 52
4. SK Puntigamer Sturm Graz 31 51
5. FC Flyeralarm Admira 30 40
6. RZ Pellets WAC 31 35
7. SK Rapid Wien 30 34
8. SV Mattersburg 31 34
9. SKN St. Pölten 31 32
10. SV Guntamatic Ried 31 28
» zur Gesamttabelle
Gelingen nach dem Derbysieg auch gegen Sturm drei Punkte?