02.03.2012, 09:16 Uhr

DIE WICHTIGSTEN NEWS ZU UNSEREM NÄCHSTEN GEGNER WACKER INNSBRUCK

Die wichtigsten News zu unserem nächsten Gegner Wacker Innsbruck

Auf geht's nach Innsbruck! Der FK Austria Wien reist heute mit dem Bus nach Tirol, hat dort ein klares Ziel vor Augen. Nach dem schmerzhaften 0:1 gegen Kapfenberg sollen am Tivoli die Punkte wieder zurück geholt werden. Die Trauben hängen dort zwar für jedes Auswärtsteam hoch, die Veilchen sind aber hochmotiviert die Scharte KSV wieder auszuwetzen. Wir haben vor dem Match am Tirol die wichtigsten Facts zum Gegner zusammen gefasst.

 

- Nach einer Schwächephase zur Mitte der Herbstsaison hat Wacker zuletzt auf die Erfolgsspur zurück gefunden. Von den letzten fünf Begegnungen wurde kein einziges Match verloren. Im Frühjahr holte man aus zwei Spielen gegen die Admira und Wiener Neustadt immerhin vier Punkte.

 

- Neuzugänge gab es bei der Mannschaft von Coach Walter Kogler keine, die Ergänzungsspieler Bammer (Anif) und Hinterseer  (FC Lustenau, leihweise bis Sommer) wurden abgegeben.

 

- Bei der Zuschauerstatistik ist die Euphorie der Vorsaison bei den Innsbruckern etwas verraucht. Zum selben Zeitpunkt des Vorjahre hielt Wacker im Schnitt noch bei deutlich über 11.000 Besuchern, in dieser Saison kamen durchschnittlich knapp 7.000 Zuseher auf den Tivoli.

 

-  In der Fairplay-Wertung treffen mit der Wiener Austria und Innsbruck die Nummer zwei und drei der Liga aufeinander. Hinter Ried (41 gelbe Karten, keine Ausschlüsse) folgt die die Austria mit 46 Verwarnungen und einer roten Karte vor Wacker (42 Mal Gelb, 2 Mal Gelb-Rot, 1 Mal Rot). Zum Vergleich: Schlusslicht Mattersburg brachte es in dieser Wertung bisher bereits auf 70 gelbe Karten und fünf Platzverweise.

- Die Lichtgestalt in der Offensive der Tiroler war bisher Spielmacher Carlos Merino (5 Tore und 2 Assists). Bester Assistgeber war Youngster Thomas Bergmann mit fünf Vorlagen.

 

- Fast auf den Tag genau vor einem Jahr am 5. März 2011 feierte die Wiener Austria einen überzeugenden 3:0-Sieg am Tivoli. Tomas Jun mit dem Pausenpfiff, Roland Linz sowie Zlatko Junuzovic sorgten schlussendlich für klare Verhältnisse. Das erste Gastspiel in der laufenden Saison endete mit einem torlosen 0:0, wobei Pascal Grünwald gegen sein Ex-Team mit einem sensationellen Reflex in den Schlussminuten den Punkt an der Nordkette festhielt.

 

- Der Mutmacher aus Sicht der Veilchen: Die violette Bilanz der vergangenen Jahre in Innsbruck ist mehr als herzeigbar. Aus den jüngsten elf Duellen am Tivoli ging die Wiener Austria nur ein einziges Mal als Verlierer vom Platz. Im Oktober 2007 sorgte der Ungar Peter Orosz mit einem Doppelpack für einen 2:0-Sieg der Tiroler. Ansonsten brachten die Auftritte dort durchwegs zumindest einen Punktegewinn!

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle