17.08.2012, 08:47 Uhr

DIE JUNGVEILCHEN PEILEN DEN TRIPLEPACK AN

Die Jungveilchen peilen den Triplepack an

Wie im Vorjahr starteten die Austria Amateure auch heuer wieder mit zwei Siegen in die Regionalliga-Ost-Saison. Dem 2:0-Auftaktsieg über Retz folgte ein überzeugendes 6:2-Schützenfest in Ritzing. Grund genug also, um heute Abend (19:00 Uhr, Generali-Arena) optimistisch in das Drittrunden-Spiel gegen das bisweilen noch sieglose Simmering zu gehen. "Wir sind gut in Schuss, haben Selbstvertrauen getankt. Jetzt wollen wir auch das dritte Spiel in Folge gewinnen", hofft Herbert Gager.

 

Der Chefcoach der Jungveilchen zeigt sich mit der bisherigen Entwicklung seiner Schützlinge zufrieden. "Spielerisch sind wir gut in die Saison gestartet - Tendenz steigend. Unser Angriffsspiel klappte mit Fortdauer der Begegnungen immer besser, zumal wir bislang auch die nötigen Tore erzielt haben."

 

Im Vergleich zum Vorjahr habe sich die Spielausrichtung der Austria Amateure kaum verändert. "Wir spielen auch heuer wieder sehr flexibel, haben unsere Taktik in den beiden Auftaktbegegnungen nur leicht adaptiert." Dabei wird unter der Ägide von Gager das selbe Prinzip verfolgt wie vom Trainer der Profis, Peter Stöger. "Wir gehen immer mit derselben Philosophie in eine Partie, wollen unser Spiel durchziehen."

 

Gegen Simmering kann das violette Trainer-Gespann beinahe aus dem Vollen schöpfen, sind bis auf Marco Stark und Stefan Hold doch alle Akteure mit an Bord. "Ansonsten wird meistens erst am Matchtag entschieden, welche Spieler für die Kampfmannschaft abgestellt werden." Gager ließ die Gäste beobachten: "Ein Selbstläufer wird diese Begegnung sicher nicht, die vermeintlich kleinen Gegner gibt es heutzutage auch in der Regionalliga nicht mehr."

 

Glaubt man der Bilanz, dürften sich die Anhänger am Freitag auf einige Treffer freuen. In der Vorsaison fuhr man gegen die Simmeringer in zwei Spielen sechs Zähler ein, überzeugte zudem mit einem Gesamtscore von 10:3. "In diesen Spielen steckt trotzdem immer Brisanz, immerhin ist es ein kleines Wiener Derby. Dementsprechend hoffe ich auch auf unseren Anhang und eine gute Kulisse, das hätten sich unsere Jungs verdient."

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 32 50
2. SK Rapid Wien 32 38
3. RZ Pellets WAC 32 35
4. LASK 32 33
5. TSV Prolactal Hartberg 32 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 32 19
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FK Austria Wien 32 34
2. CASHPOINT SCR Altach 32 26
3. spusu SKN St. Pölten 32 25
4. SV Mattersburg 32 21
5. FC Flyeralarm Admira 32 18
6. WSG Swarovski Tirol 32 16
» zur Gesamttabelle