Akademie 23.04.2012, 10:25 Uhr

BLUTJUNGE AMATEURE ZEIGEN AUF / U15-AKADEMIKER VERTEIDIGEN PLATZ EINS

Blutjunge Amateure zeigen auf / U15-Akademiker verteidigen Platz eins

Beim hochverdienten 2:1-Heimsieg der Austria Amateure gegen den SC Neusiedl präsentierten sich die Austria Amateure einmal mehr als echte Youngster-Truppe. Trainer Herbert Gager brachte mit Tormann Osman Hadzikic und Mittelfeldspieler Sascha Horvath zwei U16 (!) berechtigte Spieler über die gesamte Spielzeit zum Einsatz.

 

Die beiden Torschützen Bernhard Luxbacher und Peter Michorl sind ebenso noch U18 spielberechtigt wie der zur Pause ausgewechselte Tarkan Serbest. Mit Srdan Spiridonovic, Martin Harrer Remo Mally und Patrick Salomon standen zudem weitere vier Eigenbauspieler in der siegreichen Mannschaft! Arithmetisch bedeutet dies 14 eingesetzte Spieler, neun Eigenbauspieler, davon noch 5 mit Nachwuchsspielberechtigung!

 

Die Tabellenführung erfolgreich verteidigen konnte unsere U15! Ein 3:0 (1:0) Sieg gegen großteils ebenbürtige Niederösterreicher wurde unter anderem auch durch 2 verwandelte Foulelfmeter realisiert. Das rasche 1:0 Penaltytor durch Marcel Canadi und der Elfmeter Endstand zum 3:0 durch Nihad Hadzikic mit Saisontreffer 21 (!) brachte die Mannschaft von Trainer Cem Sekerlioglu in eine gute Ausgangslage für den bevorstehenden „Super Mai“ mit dem NIKE Premier Europafinale in Polen, dem U15 Cordial Cup in Tirol und den Meisterschaftsspielen gegen Red Bull Salzburg, FAL Linz und dem Derby gegen Rapid.

 

Gesammelten Akademie-Ergebnisse vom Wochenende:

AKA U18 FK Austria Wien – AKA St. Pölten   1:4 (0:3)               Koglbauer          
AKA U16 FK Austria Wien – AKA St. Pölten   2:0 (1:0)               Kvasina, Tercek
AKA U15 FK Austria Wien – AKA St. Pölten   3:0 (1:0)               Hadzikic (2), Canadi

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 32 50
2. SK Rapid Wien 32 38
3. RZ Pellets WAC 32 35
4. LASK 32 33
5. TSV Prolactal Hartberg 32 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 32 19
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FK Austria Wien 32 34
2. CASHPOINT SCR Altach 32 26
3. spusu SKN St. Pölten 32 25
4. SV Mattersburg 32 21
5. FC Flyeralarm Admira 32 18
6. WSG Swarovski Tirol 32 16
» zur Gesamttabelle