23.01.2012, 13:00 Uhr

AUSTRIANER ARBEITEN OFFENSIV UND DEFENSIV

Austrianer arbeiten offensiv und defensiv

Der Kontrast könnte nicht größer sein. Vom Trainingsgelände aus kann man auf der einen Seite die schneebedeckten Gipfel des wuchtigen Taurusgebirges sehen, wo es auf dem höchsten Gipfel, dem Demirkazik, in 3750 Meter Seehöhe aktuell etliche Minusgrade hat. Auf dem Platz gab es dagegen bereits heute Vormittag wohlfeile 15 Grad Celsius. Perfekte Bedingungen für die Spieler des FK Austria Wien, die noch bis 28. Jänner in Lara-Antalya weilen.

 

Es ist der fünfte Tag im Trainingslager und bis auf den verletzten Pascal Grünwald sind alle Mann fit. Natürlich merkt der eine oder andere etwas die Beine, der guten Laune tut dies aber keinen Abbruch. Jeder ist mit viel Ehrgeiz dabei, will das Trainerteam mit Leistung überzeugen.

 

Das Ende der Fahnenstange ist freilich noch lange nicht erreicht, deswegen wurde auch heute wieder viel an der Abstimmung untereinander und am Positionsspiel gefeilt. Die Mannschaft wurde nach einer langen Aufwärmphase mit anschließenden Technikübungen in zwei Gruppen gesplittet. Eine arbeitete mit Ivica Vastic am Offensivspiel mit Torabschluss, die zweite mit Co-Trainer Manfred Schmid an der Defensive.

 

 

 

 

Weniger Tore kassieren, mehr Tore selbst schießen – auf diese Formel lässt sich das Vorhaben für die Rückrunde vereinfacht ausgedrückt verkürzen. Am 11. Februar starten die Veilchen mit einem Heimspiel gegen Ried die Aufholjagd in der Bundesliga, dafür sollen jetzt die Grundlagen gelegt werden. Bei den Spielern ist diese Botschaft bereits angekommen, denn nach jeder Einheit sieht man die Spuren deutlich an den Gesichtern: Harte Arbeit, viel Schweiß.

 

Heute Nachmittag und morgen Vormittag stehen wieder zwei Einheiten auf dem Programm, Dienstagnachmittag geht es gegen CFR Cluj (14:30 Uhr Wiener Zeit). Ein harter Prüfstein, in dem sicher wieder einiges probiert wird, freilich ist es zugleich auch für die Spieler eine gute Möglichkeit, sich zu präsentieren.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle