12.08.2012, 07:37 Uhr

AUSTRIA-LEGENDE JOHANN „MAXL“ GEYER FEIERT 70. GEBURTSTAG

Austria-Legende Johann „Maxl“ Geyer feiert 70. Geburtstag

Eine Austria-Legende feiert heute, am 12. August, seinen 70. Geburtstag. Johann Geyer war von 1961 bis 1972 mit einer kurzen Unterbrechung Spieler von Austria Wien und konnte mit den Violetten viele tolle Erfolge auskosten.


Schon das Meisterschaftsdebüt endete für ihn sehr erfolgreich: Am 2. September 1961 debütierte Geyer im Derby gegen Rapid Wien im Wiener Praterstadion vor 64.000 Zuschauern. Die Austria gewann mit 2:0, Johann Geyer trug sich auch gleich als Torschütze ein und sorgte für das 2:0.

 

Gleich in seiner ersten Saison (1961/62) konnte er mit dem Gewinn des Meistertitels und des Cupsieges (insgesamt 14 Tore für ihn) sehr wesentlich zu diesen Erfolgen beitragen. Mit 4 Meister- und 4 Cupsiegertiteln und 281 Pflichtspielen in seiner Austria-Karriere ist er einer der erfolgreichsten Spieler der Wiener Austria und als solcher daher auch Mitglied im „FK Austria Wien Legendenklub“.


Johann Geyer spielte im offensiven Mittelfeld. Er zeichnete sich vor allem durch seine Lauffreudigkeit und sein unermüdliches Rackern aus. Sein damaliger Mitspieler und heutige Austria-Vorstand Thomas Parits kann sich noch gut an die gemeinsame Zeit erinnern: „Maxl, wie wir ihn genannt haben, war 90 Minuten unterwegs, immer anspielbar und konditionell immens stark. Am Besten könnte man ihn mit dem Spielstil von Julian Baumgartlinger bei der Austria vergleichen“.

 

Auch ein weiterer damaliger Mitspieler, Robert Sara, heute Co-Trainer bei der Amateurmannschaft, schwärmt über Johann Geyer in den höchsten Tönen: „Maxl war ein klasser Kumpel und für uns Junge damals eine Stütze in jeder Beziehung“.  Geyer wurde auch 9 Mal in die Nationalmannschaft einberufen.


Die Austria-Familie wünscht dem „Maxl“ alles Gute und noch viel Gesundheit.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle