17.03.2012, 20:23 Uhr

AUSTRIA HOLT REMIS IN WR. NEUSTADT

Austria holt Remis in Wr. Neustadt

Der FK Austria Wien hat im Kampf um die Tabellenspitze wichtige Punkte in Wr. Neustadt liegen gelassen. Nach einer an Torszenen sehr armen Partie reichte es nur zu einem 0:0, jetzt liegt Violett in der Tabelle zwei Zähler hinter dem alleinigen Spitzenreiter Salzburg zurück.

 

Aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls von Markus Suttner musste umgebaut werden. Marin Leovac rückte in die linke Abwehrposition, seinen Platz im linken Mittelfeld nahm Marko Stankovic ein, hinter Solospitze Roman Kienast agierten Michi Liendl und Alex Gorgon.

 

Aber es war schwer gegen die Hausherren, die defensiv so wie auch die Austria sehr gut standen, deswegen blieben auf beiden Seiten rassige Torszenen Mangelware.

 

Die beste gab es nach einer Flanke, der Treffer von Kienast wurde wegen Abseits aber nicht gegeben (8.). Gefährlich wurde es für die Neustädter auch noch nach einer missglückten Abwehr von Maak, die haarscharf am eigenen Tor vorbei ging (12.).

 

Ansonsten neutralisierten sich beide Teams weitgehend, denn auch Neustadt hatte nichts Nennenswertes auf das Tor von Heinz Lindner gebracht.

 

Dasselbe Bild nach der Pause. Austria war zwar feldüberlegen, fand aber kaum ein Rezept, wie man den Weg Richtung das gegnerische Tor finden könnte. Gefährliche Szenen gab es nur einmal nach einer Simkovic-Ecke, die Siebenhandl gerade noch von der Linie putzen konnte (68.) und nach einem Jun-Volley, der aber zu direkt auf den Keeper kam und somit leicht zu halten war (76.).

 

Wr. Neustadt: Siebenhandl; Imamoglu, Maak, Madl, Schicker; Saurer (70., Helly), Besenlehner, Reiter (78., Pollhammer), Evseev (87., Kral); Wolf, Friesenbichler.

 

Austria: Lindner; Klein, Margreitter, Ortlechner, Leovac; Dilaver (80., Tadic), Mader (46., Jun); Gorgon, Liendl, Stankovic (59., Simkovic); Kienast:

 

Gelb: Besenlehner, Friesenbichler; Dilaver, Leovac, Lindner, Jun.

 

Schiedsrichter Dominik Ouschan; 3.900.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 35 78
2. FK Austria Wien 35 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 35 60
4. CASHPOINT SCR Altach 35 53
5. FC Flyeralarm Admira 35 46
6. SK Rapid Wien 35 43
7. SV Mattersburg 35 40
8. RZ Pellets WAC 35 39
9. SKN St. Pölten 35 37
10. SV Guntamatic Ried 35 35
» zur Gesamttabelle