17.08.2012, 11:08 Uhr

AUSTRIA GEWANN 50 PROZENT ALLER LIGA-SPIELE GEGEN SV RIED

Austria gewann 50 Prozent aller Liga-Spiele gegen SV Ried

Vor dem insgesamt 61. Liga-Duell mit der SV Ried am Sonntag (16.00 Uhr) im Innviertel weist die Statistik für die Veilchen Positives aus. Von den bisherigen Matches hat der FK Austria Wien mit 30 Spielen 50 Prozent gewonnen. 14 Partien endeten bisher Remis, 16 gingen verloren. In Ried ist die Bilanz bei neun Remis mit 7:14 Erfolgen allerdings nicht so erfolgreich.

 

Allerdings verlor die Austria von den jüngsten 20 Begegnungen nur vier (12-4-4). Zuletzt mussten wir am 15. Oktober 2011 auswärts mit 1:2 Toren die Segel streichen. Die Gäste führten damals durch einen frühes Junuzovic-Tor (13. Minute) 1:0, aber Nacho und Hadzic (Elfer) drehten den Spieß noch um. Damals spielte übrigens unser neuer Abwehrmann Lukas Rotpuller auf Rieder Seite als rechter Verteidiger durch.

 

Nach dieser Niederlage siegte die Austria gegen die Innviertler daheim (2:0) und dann auch auswärts (1:0) jeweils zu Null. Am 11. Februar in der Generali-Arena fixierte zum Vastic-Debüt als Austria-Trainer Alex Gorgon per Doppeelpack den Sieg und am 7. April auswärts traf Roland Linz nach einem Corner, den er selbst herausgeholt hatte.

 

Mit dem 1:0 zuletzt beendeten Linz und Co eine kleine Serie der Rieder, die davor fünf Runden ungeschlagen waren. Hingegen feierte die Austria mit dem Sieg das erste Erfolgserlebnis nach vier Liga-Spielen (0-3-1).

 

Für die „Wikinger“ war das 2:0 am 5. August 2012 der erste Heimsieg in der Bundesliga nach vier Spielen (0-2-2). Zuletzt am vergangenen Sonntag in Wr. Neustadt gelang ihnen mit dem 3:2 erst der dritte Liga-Erfolg in den jüngsten zehn Runden (3-4-3).

 

Vor dem fünften Spieltag der Saison halten die Oberösterreicher aber so wie wir schon bei neun Zählern. So viele Punkte hatten die Rieder noch nie zuvor in ihrer Bundesliga-Geschichte erobert – auch nicht, als sie vorige Saison nach vier Spielen nur zwei Zähler auf dem Konto hatten und dann später trotzdem noch zum Herbstmeistertitel stürmten.

 

Die Veilchen haben heuer schon zwei Auswärtssiege (1:0 in Wolfsberg und 3:0 gegen Rapid) zu Buche stehen. In der vergangenen Saison waren es in der Fremde insgesamt nur deren fünf (5-5-8) gewesen. Peter Stöger steht übrigens vor seinem 31. Bundesliga-Spiel als Austria-Trainer. Seine Bilanz ist bei sieben Remis mit 17:6 deutlich im Plus. Der 18. Erfolg ist ihm und seinen Mannen zu wünschen.

 

Ob Marko Stankovic, der Matchwinner gegen Admira, wieder zum Aufgebot zählen wird? „Stanko“ erzielte gegen die Südstadter nicht nur den Goldtreffer, sondern war mit fünf Torschüssen in 39 Minuten Einsatzzeit überaus Abschluss freudig. So oft wie er hatte es kein Austrianer versucht! Auf Rieder Seite entpuppte sich zuletzt Rene Gartler als effektiv. Er hält bei drei Toren, wobei jedes Mal Thomas Hinum der Vorbereiter war.

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 18 36
2. FC Red Bull Salzburg 18 34
3. FK Austria Wien 18 34
4. SK Puntigamer Sturm Graz 17 33
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 17 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle