20.04.2012, 20:50 Uhr

AUSTRIA AMATEURE FEIERN HEIMSIEG GEGEN NEUSIEDL

Austria Amateure feiern Heimsieg gegen Neusiedl

Einen verdienten 2:1-Heimsieg feierten die Austria Amateure am Freitagabend gegen Neusiedl in der Generali-Arena. Die Jungveilchen lagen eine Halbzeit lang 0:1 zurück, doch Dank der Treffer von Bernhard Luxbacher und Peter Michorl drehten die Violetten das Spiel und siegten verdient.


Bereits in der zweiten Spielminute prüfte Peter Michorl (2.) den Keeper der Gäste. Doch auch die Burgenländer kamen bei strömenden Regen durch Koller (7.) und Kienzl (13.) zu guten Möglichkeiten. Nach einer Viertelstunde nutzten die Neusiedler eine Unachtsamkeit in der violetten Defensive und gingen durch Koller 1:0 in Führung (15.). Im Gegenzug vergab Martin Harrer die Riesenchance auf den Ausgleich. Verkehrt stehend zum Tor, drehte er sich um die eigene Achse und schoss den Ball aus der Drehung Richtung Tor. Der Tormann war schon geschlagen, doch ein Verteidiger der Neusiedler klärte auf der Linie.


Den darauf folgenden Eckball köpfelte Manuel Wallner scharf auf das Tor, doch Tormann Sipos klärte mit größter Mühe im letzten Moment (17.). Die Veilchen blühten auf und erspielten sich die nächste Möglichkeit. Einen Flachschuss von Remo Mally fälschte ein Abwehrspieler der Burgenländer ab, doch leider landete der Ball nur auf der Stange (22.). Eine wunderschöne Kombination der Austria Amateure blieb leider unbelohnt. Sascha Horvath spielte Eric Plattensteiner ideal in den Lauf, der flankte von der linken Außenbahn auf Martin Harrer, doch dessen perfekter Aufsetzer-Kopfball konnte abermals Sipos entschärfen (34.)!


Die Burgenländer versteckten sich zwar nicht, doch die violette Defensive wurde immer besser und der Ballbesitz der Jungveilchen nahm deutlich zu. Bei einem gut angetragenen Freistoß von Peter Michorl war erneut Sipos zur Stelle (45.). Der Ausgleichstreffer lag in Luft, doch wie sich ein angeschlagener Boxer in die Seile flüchtet, retteten sich die Neusiedler in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel stürmte Christoph Kosch – der für Serbest ins Spiel kam – neben Srdan Spiridonovic und Martin Harrer wechselte auf die linke Außenbahn. 


In der 50.Spielminute folgte die Erlösung: Bernhard Luxbacher nahm sich den Ball mit, schaute kurz auf und beförderte das Leder in das lange Eck zum verdienten Ausgleich (50.)! Vier Minute später landete ein wuchtiger Kopfball von Christoph Kosch auf der Querlatte. Die Gäste standen tief und versuchten die Angriffsbemühungen der Favoritner zu unterbinden. Doch die Amas blieben am Drücker und in der 74. Spielminute kam, sah und traf Peter Michorl zum 2:1. Luxbacher spielte den Ball an zwei Neusiedlern vorbei auf Spiridonovic, der leitete den Ball auf Peter Michorl weiter. Der Mittelfeldspieler drückte aus spitzem Winkel ab und traf ins lange Eck zur Führung - ein Traumtor (74.)!


Der eingewechselte Michael Novak hatte kurz vor Schluss das 3:1 am Fuß, doch leider verpasste sein Schuss nur um wenige Zentimeter das gegnerische Gehäuse. Wie schon gegen Schwechat ließen sich die Veilchen trotz Rückstand nicht unterkriegen, nur diesmal wurden die Violetten mit drei Punkten belohnt. Die Gager-Truppe trifft am kommenden Freitag (27.4.2012, 19Uhr 30) auswärts auf Sollenau.


Aufstellung Austria Amateure:
Hadzikic – Mally, Wallner, Stark, Plattensteiner – Michorl, Horvath, Serbest (46. Kosch), Luxbacher – Harrer (76. Salomon), Spiridonovic (86. Novak).
 

Aufstellung Neusiedl:
Sipos – Seper (76. Derdak), Dombi, Seywerth  – C. Kienzl (46. Baumeister), Cemernjak, Koller, P. Kienzl, Windisch  - Tomcak, Markic (59. Silberbauer).

 

Tore:
Luxbacher (50), Michorl (74.) bzw. Koller (15.).

 

Gelbe Karte:
Michorl bzw. Windisch, Dombi.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle