Akademie 23.05.2012, 09:11 Uhr

AUSSTELLUNG: „FANKULTUR MACHT KUNST!“

Ausstellung: „FANKULTUR MACHT KUNST!“

Fußball ist der mit Abstand wichtigste Sport in Bezug auf Zuschauerzahlen, wirtschaftliche Bedeutung und Medienpräsenz in Europa. Jede Woche begeistern sich hunderttausende Menschen für dieses Spektakel, sind ein elementarer Baustein des Fußballs. Das Projekt „Fankultur macht Kunst“, das von sämtlichen Bundesligisten und somit auch von der Wiener Austria unterstützt wird, will die kreative Seite der Fankulturen in das Zentrum der Auseinandersetzung rücken.


Für die Organisatoren von „Fankultur macht Kunst“ sind diese nicht nur ein spannendes soziales und kulturelles Phänomen unserer Zeit, sondern auch ein Ort, der die Kreativität und das künstlerisches Potential von Menschen fördert. Der Projekttitel verdeutlicht dabei die Position der Initiative: Sie behaupten: Fankultur macht Kunst. Fans sind mehr als Zuseher. Sie sehen sie als Produzenten von Bildern und Teil von Formationen und Szenen - als Akteure performativer Aktion. Fans, die diese Bilder und Szenen schöpferisch entwickeln, werden als Künstler betrachtet. Sie  nähern sich den Fankurven mit den Mitteln der Kunst. Damit schaffen wir eine innovative Perspektive auf ein komplexes Thema unserer Alltagskultur.


Im Zentrum steht dabei eine Ausstellung über die Kultfankurven österreichischer Fußballklubs, die vorerst im Juni in Wien und in Linz zeigen werden. Die Bilder von Thomas Strobl führen Fans und Zuseher des Fußballsports, aber auch Kritiker der organisierten Fankultur gleichermaßen hinter die Kulissen der Sektoren. Sie regen zur Reflexion über kreative und künstlerische Aspekte von fankulturellem Schaffen an, indem sie Menschen in Kommunikation zeigen. Miteinander und mit dem Spiel.

 

 

Zur Ausstellung in Wien:
Zur Vernissage auf der Haupttribüne in Hernals sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Am 6. Juni um 19 Uhr wird die Ausstellung eröffnet. Die Ausstellung kann ohne Eintritt (freiwillige Spenden) besucht werden. Von 7. Juni bis 10. Juni ist die Vernissage während von 10 bis 19 Uhr geöffnet.


Der Künstler Thomas Strobl hat 20 großformatige Bilder (170 x 240) von Fussballfans in Action gemalt. Darunter Austria-Fans, Sturm-Fans, Wacker Innsbruck-Fans, bis zu den Fans von Vorwärts Steyr. Sie alle hat Thomas Strobl in Momenten größter Anspannung in Öl auf Leinwand festgehalten. Bis zu 150 Menschen entladen ihre Energie in einem einzelnen Bild.


“Wir wollen mit unserem Projekt, und mit den Bildern von Thomas Strobl die Kreativität der Fankulturen sichtbar machen, „so Projektleiter Gernot Rammer. Bis zum Start der Ausstellung am 6. Juni haben wir noch Zeit, die wir nutzen werden, um unser Anliegen in den Fankurven und bei den Klubs noch bekannter  zu machen” sagt Rammer. Die Initiatoren zeigen sich zufrieden, dass alle 18 Vereine und der ÖFB als Partner gewonnen werden konnten und beim Projekt aktiv mitmachen.


Auch der Zuspruch aus den Fankollektiven ist sehr groß. “Es scheint, als hätten wir eine Sprache gefunden, die alle Beteiligten verstehen und respektieren. Wir bekommen viele begeisterte Rückmeldungen der Fanszenen aus ganz Österreich. Kooperationsangebote gibt es darüber hinaus auch schon von Deutschen Fankollektiven”, freut sich Rammer.

 

 

Weiter Informationen über das Projekt finden Sie auf:
www.facebook.com/fankulturmachtkunst
www.fankulturmachtkunst.at

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle