20.04.2012, 09:00 Uhr

AMATEURE WOLLEN DREI PUNKTE & ERFOLGSLAUF VON NEUSIEDL STOPPEN

Amateure wollen drei Punkte & Erfolgslauf von Neusiedl stoppen

Wenn es in der Regionalliga Ost so etwas wie das Team der Stunde gibt, dann ist das definitiv der SC Neusiedl. Vor der Winterpause lagen die Burgenländer abgeschlagen auf einem Abstiegsplatz, mittlerweile sind die Chancen auf einem Klassenerhalt aber mehr als realistisch. Grund dafür sind vier Siege und ein Remis aus den vergangenen fünf Partien.

 

Auf die Austria Amateure wartet also heute ab 19 Uhr zu Hause eine Mannschaft die in den vergangenen Runden reichlich Selbstvertrauen getankt hat, was am Anspruch von Coach Herbert Gager einmal mehr nichts ändert: „Neusiedl hat definitiv einen guten Lauf, aber wir haben die Qualität diesen zu brechen.“

 

Die Zielsetzung der Jungveilchen, die heute in der Generali Arena auflaufen werden, steht für ihn einmal mehr außer Frage: „Wir müssen gerade zu Hause einmal mehr den Anspruch haben, die drei Punkte einzufahren. Wir müssen die guten Leistungen endlich wieder in einen Sieg ummünzen.

 

Drei Unentschieden in Folge sind für Gager also mehr als genug und neben einer effizienten Offensivleistung den jungen Violetten heißt es für die „Amas“ bei Neusield vor allem auf zwei Spieler aufzupassen: Routinier Marian Tomcak (6 Saisontore) agiert derzeit ebenso in Topform wie Dragan Markic (7). Genügend Selbstvertrauen dürfte aber auch Amateure-Topscorer Srdan Spiridonovic haben, der für Österreichs U19-Nationalteam gegen Liechtensteins U21 als Wechselspieler gleich im Doppelpack traf.

 

Was in diesem Duell definitiv für die Amateure spricht, ist die magere Auswärtsbilanz der Neusiedler. Drei Erfolge aus bisher elf Auswärtsspielen sind ein Mitgrund dafür, dass sich die Burgenländer noch immer in latenter Abstiegsgefahr befinden.

 

 

 

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle