08.05.2012, 09:19 Uhr

850 NEUE PARKPLÄTZE AM SPIELTAG

850 neue Parkplätze am Spieltag

Die GENERALI-Arena liegt mit dem Verteilerkreis Favoriten an einem neuralgischen Punkt in Wien. Da rund um das Stadion durchwegs dichtes Wohngebiet ist, ist die Parkplatzsituation an Spieltagen nicht einfach. Für eine große Entlastung wird sicherlich die Fertigstellung der Linie U1 in den kommenden Jahren sorgen.

 

850 NEUE PLÄTZE
So lange wollen wir aber nicht warten und aufgrund einiger besonderer Umstände ist es uns gelungen, bereits mit dem 1. Juli 2012 das komplette Gelände des angrenzenden Holzhändlers am Ende der Fischhofgasse zu pachten. Damit wird viel neuer Parkraum geschaffen. Die aktuelle Kapazität des Stadionparkplatzes von 440 Stellplätzen (direkt vor der OST) wird damit um 850 auf fast 1.300 Parkplätze verdreifacht.

 

Finanz-Vorstand Markus Kraetschmer dazu: „Neben dieser signifikanten Erhöhung der Parkkapazitäten wird auch das Zufahrtsnadelöhr über den Verteilerkreis und die Fischhofgasse mit einem neuen Verkehrskonzept entschärft. Zukünftig ist es auch möglich, über die Laaerbergstrasse zur Arena zu gelangen.“

 

5 EURO PRO SPIEL
Ab dem 4. Juni 2012 wird es die Möglichkeit geben, sich ein Parkticket für diesen Parkplatz zu sichern. Man kann sich entweder vor den jeweiligen Heimspielen eine Tageskarte besorgen (je nach Verfügbarkeit), die 7 € pro Spiel kosten wird. Oder aber man nimmt gleich einen Parkplatz für die gesamte Saison, und parkt bei 18 Heimspielen um jeweils nur 5 € direkt neben dem Stadion.

 

Die eigens ausgestellten Parkplatz-Tickets wird es in unseren beiden GET VIOLETT-Shops oder an den Spieltags-Kassen zu kaufen geben. Detaillierte Infos folgen demnächst auf www.fk-austria.at.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 8 17
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 8 15
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle