11.02.2012, 18:15 Uhr

2:0 - GORGON-DOPPELPACK BEI STARKEM VASTIC-DEBÜT GEGEN RIED

2:0 - Gorgon-Doppelpack bei starkem Vastic-Debüt gegen Ried

Ivica Vastic feiert mit der Wiener Austria einen souveränen 2:0-Erfolg und damit einen gelungen Einstand bei seinem Trainerdebüt mit der Kampfmannschaft. Alex Gorgon traf vor der Pause zur sehenswerten Führung und machte mit dem zweiten Treffer kurz vor dem Schlusspfiff auch den Sack zu.


Die Veilchen begannen gegen die Oberösterreicher sehr schwungvoll und gingen schon nach neun Minuten mit einer echten Traumaktion in Front. Neuzugang Roman Kienast behauptete knapp vor dem Strafraum den Ball, ließ einen Rieder per Haken gekonnt aussteigen und hob eine Maßflanke auf Alex Gorgon. Der violette Eigenbauspieler nahm das Leder direkt an und verwandelte von halbrechts mit einem satten Volleyschuss aus zwölf Metern zum 1:0.


In der 23. Minute hätte es dann eigentlich schon 2:0 für die Truppe von Coach Ivica Vastic stehen müssen. Nach einer schönen Aktion aus der eigenen Hälfte heraus stand James Holland plötzlich allein vor Ried-Keeper Thomas Gebauer, verstolperte aber leider unbedrängt.


Gebauer wirkte im ersten Durchgang alles andere als sicher, zwei Patzer blieben aber ohne Konsequenz. Einen Liendl-Schuss kurz vor der Pause aus guter Position, der etwas zu schwach ausfiel, parierte der Deutsche aber sicher. Rieder Chancen blieben vor der Pause Mangelware, weil die Veilchen sehr kompakt standen und kaum Möglichkeiten der Gäste zuließen.


Ein ähnliches Bild dann auch in Halbzeit  zwei, in der die Rieder kaum ein Rezept gegen weiterhin sehr konsequente Veilchen fanden.  Zwar flachte die Partie auch aufgrund der kalten Temperaturen und dem schwierigen Untergrund etwas ab, in der letzten Viertelstunde gab die Austria dann aber noch einmal richtig Gas.


Zunächst verstolperte der eingewechselte und sehr agile Dario Tadic (76.) noch vor Ried-Schlussmann Gebauer, der nur eine Minute einen Kracher von Emir Dilaver gerade noch über die Latte drehen konnte. In der 84. Minute fiel dann endlich die Vorentscheidung. James Holland, der bei seinem Debüt einen starken Eindruck hinterließ, setzte Dario Tadic mit viel Übersicht am Flügel ein. Der U21-Teamstürmer brachte den Ball gefährlich in den Fünfmeterraum, wo Gorgon an der zweiten Stange aus spitzem Winkel gekonnt zum 2:0-Endstand verwertete.


Ein Auftakt nach Maß also für Ivica Vastic und seine Mannschaft, die nun mit viel Selbstvertrauen ins 300. Wiener Derby am kommenden Samstag gehen kann. Vastic in einer ersten Stellungname zum heutigen Match: „Wir waren nach hinten sehr kompakt und nach vorne torgefährlich. Wir haben auch auf diesem Untergrund wenig Schwächen gezeigt. Der Start ist geglückt!“


Tore:
Grogon (9., 84.).

 

Gelbe Karten:
Kienast, Liendl bzw. Riegler.


Aufstellung Austria Wien:
Lindner - Dilaver, Margreitter, Ortlechner, Suttner - Holland, Liendl - Gorgon (86. Simkovic), Stankovic (46. Jun), Leovac - Kienast (73. Tadic).

 

Aufstellung Ried:
Gebauer - Rotpuller, Reifeltshammer, Riegler - Hinum, Hadzic, Schreiner - Lexa (74. Basala-Mazana), Beichler, Meilinger (60. Nacho) - Casanova (60. Zulj).

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle