24.03.2012, 20:45 Uhr

1:1-REMIS GEGEN STURM - TROTZ SIEG VOR AUGEN

1:1-Remis gegen Sturm - trotz Sieg vor Augen

Die Wiener Austria holte am Samstag gegen Meister Sturm Graz ein 1:1-Remis, obwohl die Veilchen mit einem späten Treffer eigentlich schon den Sieg vor Augen hatten. Rückkehrer Roland Linz fälschte dabei den Kopfball von Tomas Jun zur Führung ab. Manuel Weber besorgte aber in der 95. Minute leider noch den glücklichen Ausgleich für die Grazer.

 

In der ersten Hälfte gab es für beide Mannschaften kaum wirklich nennenswerte Szenen. Abgesehen von einem Dilaver-Kopfball in Minute 18, der knapp über das rechte Kreuzeck strich, fanden die Veilchen erste eine Minute vor dem Pausenpfiff die erste dicke Chance vor: Roman Kienast kam im Strafraum frei zum Kopfball, Tormann Christian Gratzei parierte aber per Fußabwehr stark, da hätte es eigentlich schon fast 1:0 für die Veilchen stehen müssen.

 

In Halbzeit zwei lösten sich die taktische Zwänge etwas und die Wiener Austria übernahm klar das Kommando. Nach einer Stunde hatte erstmals Roman Kienast die Chance am Fuß. Nach einem sehenswerten Zuspiel von Michi Liendl scheiterte der violette Stürmer im Fallen nur knapp.

 

Die Schlussphase, in der die Veilchen stark drückten, hatte es dann wirklich in sich. Roland Linz besorgte bei seinem Comeback zunächst in der 89. Minute das 1:0. Florian Klein brachte die Flanke von rechts in den Strafraum, Tomas Jun köpfte auf das Tor und Roland Linz lenkte den Ball per Brust entscheidend ins Netz ab.

 

Als alle in der Generali-Arena schon mit dem verdienten 1:0-Sieg rechneten, Tomas Jun sogar noch den Matchball auf dem Fuß hatte, war es leider Sturm-Kapitän Manuel Weber, der mit der einzigen gefährlichen Aktion der Grazer in Halbzeit zwei per Heber noch den überraschenden Ausgleich erzielte (95.).

 

Am Ende wurden die Veilchen leider nicht mit den ersehnten drei Punkten belohnt, aber am kommenden Sonntag (16:00 Uhr) steht gegen Tabellenführer Salzburg bereits der nächste Schlager auf dem Programm! Die Austria-Familie ist also schon bald wieder gefordert, mit vereinten Kräften auf die Siegerstraße zurückzukehren!

 

Tore:
Linz (89.) bzw. Weber (95.).

Gelbe Karten:
Lindner bzw. Feldhofer, Popchadse.

Aufstellung Austria Wien:
Lindner - Klein, Rogulj, Ortlechner, Leovac - Dilaver, Mader (46./Liendl) - Gorgon, A. Grünwald, Stankovic (56./Jun) - Kienast (70./Linz).

Aufstellung Sturm:
Gratzei - Ehrenreich, Feldhofer, Dudic, Popkhadze - Hölzl (85./Pürcher), Weber, Koch, Klem (77./Kröpfl) - Bodul, Szabics (66./Okotie).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle