01.04.2012, 18:20 Uhr

1:1 GEGEN SALZBURG – AUSTRIA KASSIERT IN DER NACHSPIELZEIT DEN BITTEREN AUSGLEICH

1:1 gegen Salzburg – Austria kassiert in der Nachspielzeit den bitteren Ausgleich

Die Wiener Austria muss im Schlager der Runde gegen den FC Salzburg wie schon gegen Sturm Graz in der Nachspielzeit den bitteren Ausgleich zum 1:1 hinnehmen. Tomas Jun traf vor der Pause per Traumtor zum 1:0, hatte dann auch den Matchball auf dem Fuß, ehe Leonardo noch das Last-Minute-Tor erzielte.


Die Veilchen begannen die Partie so, wie sich das jeder violette Fan vorgestellt hat: Aggressiv, bissig und ungemein zweikampfstark, nahm die Mannschaft von Trainer Ivica Vastic das Heft sofort in die Hand. Die erste große Chance machte der Schweizer Unparteiische Alain Bieri zu Nichte, als er nach einem tollen Zuspiel von Tomas Jun auf Roman Kienast alleine vor Salzburg-Keeper Alexander Walke fälschliche Weise auf Abseits entschied.

 
Die Austria erzeugte auch in der Folge deutlich mehr Druck, kam durch einen Liendl-Distanzschuss, den Walke erst im Nachfassen klären konnte, nur eine Minute später gleich zur nächsten guten Möglichkeit.


Nach gut einer halben Stunde zappelte der Ball dann endlich im Tor des Mozartstädter. Alex Grünwald mit dem hohen Zuspiel auf Tomas Jun, der Tscheche nahm das Leder wunderschön aus der Luft herunter und traf zur vielumjubelten 1:0-Pausenführung der Veilchen. Die einzig nennenswerte Offensivaktion der Salzburger war ein Kopfball von Ibrahim Sekagya, dem allerdings ein nicht zu gebender Corner vorausgegangen war.


Fast vom Anpfiff weg hatte die Austria dann gleich die Riesenchance auf das 2:0: Nach einem schönen Zuspiel von von rechts schob Alex Gorgon den Ball nur um Zentimeter am linken Eck vorbei (46.). In der Folge verwalteten die Veilchen das Match über weite Strecken geschickt, Salzburg kam zwar etwas auf, wirkliche Großchancen der Gäste blieben aber Mangelware. In der 88. Minute fehlten dem eingewechselten Roland Linz nur wenige Zentimeter zum Kopfball, nachdem Jun den Ball mustergültig in den Fünfer gehoben hatte.


Jun selbst hatte dann den Matchball auf dem Fuß, als er über links auf das Tor stürmte und den Ball im Strafraum aber leider knapp über die Querlatte setzte. Der Tiefschlag folgt dann fast mit dem Abpfiff: Nach einem Ballverlust im Mittelfeld scherzelte Stefan Maierhofer einen hohen Ball per Kopf zu Leonardo weiter, der mit einem satten Schuss in der 92. Minute den Endstand besorgte.


Tor:
Jun (33.) bzw. Leonardo (92.).


Gelbe Karten:
Linz bzw. Mendes, Maierhofer.


Aufstellung Austria Wien:
Lindner - Klein, Margreitter, Ortlechner, Leovac (46./Holland) - Liendl (76./Mader), Dilaver - Gorgon, A. Grünwald, Jun - Kienast (62./Linz).


Aufstellung FC Salzburg:
Walke - Schwegler, Lindgren (46./Pasanen), Sekagya, Ulmer - Cristiano, Mendes - Zarate (78./Teigl), Soriano (57./Leonardo), Svento – Maierhofer.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 34 75
2. FK Austria Wien 34 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 34 57
4. CASHPOINT SCR Altach 34 53
5. FC Flyeralarm Admira 34 46
6. SK Rapid Wien 34 40
7. SV Mattersburg 34 40
8. RZ Pellets WAC 34 38
9. SKN St. Pölten 34 36
10. SV Guntamatic Ried 34 32
» zur Gesamttabelle