26.05.2011, 12:22 Uhr

ZAHLEN UND FACTS ZUM SAISONFINALE GEGEN SALZBURG

Zahlen und Facts zum Saisonfinale gegen Salzburg

- Roland Linz sicherte sich mit 21 Treffern die Torschützenkrone der Saison 2010/11. Mit dem 1:0 gegen die Mozartstädter machte Linz dabei endgültig den Deckel drauf und distanzierte Roman Kienast von Sturm Graz letztendlich um zwei Tore. 21 Saisontreffer sind auch ein neuer persönlicher Rekord in der Profi-Karriere des Roland Linz, der dazu in dieser Spielzeit noch fünf weitere Tore im Europacup und ÖFB-Cup erzielte. Unser Goalgetter ist übrigens der alte, neue Torschützenkönig in Violett, denn auch der bisher letzte Top-Torjäger der Liga aus den violetten Reihen war „Roligoal“, als er sich in der Meistersaison 2005/06 mit damals 15 Treffern erstmals diesen Titel holte.

 

- Ebenfalls beachtlich: Die Austria landete in der Endabrechnung die vierte Saison in Folge auf einem der ersten drei Plätze.

 

- Zlatko Junuzovic wurde schon vor dem Anpfiff von der Bundesliga offiziell zum besten Spieler der Saison 2010/11 gekürt und war im Match gegen Salzburg mit sechs Vorlagen auch gestern einmal mehr der beste Vorbereiter für gefährliche violette Szenen.

 

- Beim gestrigen Match gegen Salzburg wurde insgesamt nicht lange gefackelt. Beide Teams stellten den Torschussrekord ein! 51 Torschüsse (18 Austria, 33 Salzburg)  in einem Spiel sind Bundesliga-Datenbankrekord. Die Veilchen hatten insgesamt etwas mehr Ballkontakte (55:45 Prozent) und auch bei den Zweikämpfen lag die Mannschaft von Coach Karl Daxbacher knapp vorne (53:47 Prozent).

 

- Markus Suttner sicherte sich bei seinem Comeback in der Startelf gleich in zwei Wertungen Platz eins. Der Linksverteidiger hatte von allen Akteuren am Platz nicht nur die meisten Ballkontakte (90), sondern war mit 75 Prozent gewonnen Duellen auch der zweikampstärkste Spieler beider Teams.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle