Violett ist mehr... 16.10.2011, 09:54 Uhr

WIR TUN WIEDER GUTES UND SPRECHEN DARÜBER

Wir tun wieder Gutes und sprechen darüber

Die Wörter „Charity“ und FK Austria Wien sind bereits seit vielen Jahren ein unzertrennliches Paar, seit Donnerstag und Freitag sind sie wieder um ein Stück mehr  miteinander verbunden.

 

Violett unterstützt alljährlich besondere, soziale Projekte,  anlässlich der 100-Jahr-Feierlichkeiten haben sich die Veilchen in den Dienst der Initiative „Nein zu arm und krank“ gestellt.

 

In Österreich steigt die Zahl der Menschen, die in Armut und Krankheit leben, stetig an. Da kein Mensch, nur weil er arm oder krank ist benachteiligt werden darf, ist es wichtig, die Gesundheitssituation von sozial schwächeren Menschen der Öffentlichkeit bewusst zu machen und den Betroffenen zu helfen, sich aus ihrer Lage zu befreien.

 

Das ist kurz gefasst das Motto der Initiative, die von Prof. Dr. Siegfried Meryn vor einiger Zeit ins Leben gerufen wurde und für die Austria Wien zu einer tragenden Säule in der Öffentlichkeit geworden ist.

 

„Wir wollen nicht feiern, sondern auch sehr viel Gutes tun“, sagt Austria-Vizepräsident Rudolf Reisner (unten mit AG-Vorstand Markus Kraetschmer und Frau Meryn), der als Geschäftsführer der Werbeagentur WIRZ viele seiner Kunden und etliche namhafte Gönner der Veilchen zu zwei Charity-Abenden ins Restaurant Bauer bat.

 

 

Hausherr Walter Bauer, selbst seit undenklichen Zeiten durch und durch ein Austria-Anhänger, stellte sein Haubenlokal in der Sonnenfelsgasse im 1. Wiener Gemeindebezirk zur Verfügung, sorgte mit einem eigens zusammen gestellten unübertrefflichen Menü für die Gaumenfreuden der Prominenz aus Politik und Wirtschaft.

 

Auch Wiens Bürgermeister Dr. Michael Häupl war an diesem außergewöhnlichen Abend mit dabei und hat mit seinem Kommen ebenfalls ein Zeichen gegen Armut und Krankheit in Österreich gesetzt.

 

Die schönste und mit Sicherheit auch wichtigste Geschichte der beiden Abende schrieben aber die geladenen Gönner selber: Insgesamt wurden 20.000 Euro für die Initiative „Nein zu arm und krank“ gesammelt. Ein imposantes Zeichen der Austria-Familie, DANKE!

Dieser beispiellose Event war aber nicht der erste seiner Art, die Veilchen bemühen sich schon seit rund einem Jahr finanzielle Mittel für dieses Projekt zu sammeln, die komplette Summe wird am 20.November bei der Jubiläumsshow in der Wiener Stadthalle Prof. Siegfried Meryn übergeben.

 

Anbei auch zwei Videos, die Zlatko Junuzovic und Roland Linz als prominente Unterstützer der Kampagne gegen die Armut zeigen.

 

Video mit Zlatko Junuzovic

 

Video mit Roland Linz

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle