25.03.2011, 10:15 Uhr

VIOLETTE AMATEURE STARTEN IN DIE DERBY-WOCHEN GEGEN COLUMBIA UND SPORTKLUB

Violette Amateure starten in die Derby-Wochen gegen Columbia und Sportklub

An diesem Wochenende gastieren die Austria Amateure am Samstag (Anpfiff 16 Uhr) in Floridsdorf bei Columbia, in der Runde darauf steigt dann das Heimspiel in der Generali-Arena gegen den Wiener Sportklub. Vom Verlauf des bisherigen Frühjahrs ist Coach Ivica Vastic durchwegs angetan: „Bei den Siegen in Sollenau und Baumgarten waren wir souverän und auch gegen Horn hatten wir trotz der Niederlage viele spielerisch gute Aktionen und etliche Möglichkeiten.“


Speziell bei einem kurzen Rückblick auf den bislang letzten Sieg in Baumgarten (3:0) findet der Trainer der Jungveilchen viele positive Aspekte: „Gerade dafür, dass der Boden sehr schwierig zu bespielen war und uns als spielerisch starke Mannschaft nicht entgegen kam, war die Leistung sehr ansehnlich. Mein Team hat sich gut auf die Verhältnisse eingestellt, kaum Chancen zugelassen und die Tore gemacht. Der gehaltene Elfmeter von Günther Arnberger hat mitgeholfen, dass das Spiel nicht noch einmal spannend wurde.“


Dass der nächste Kontrahent Columbia im Stadtderby eher als Außenseiter in die Partie startet sieht Vastic nur bedingt: „Klar wir sind Tabellenführer, aber gerade deshalb will uns jeder ein Bein stellen.“ Die Tatsache, dass die Floridsdorfer bisher im Frühjahr noch torlos geblieben sind und erste einen Punkt aus drei Spielen ergattert haben, zählt für ihn nicht: „Dann wissen sie jetzt, woran es fehlt und werden diese Woche hart daran gearbeitet haben, dieses Manko zu beheben. Gerade Mannschaften, die sich rehabilitieren wollen sind immer gefährlich. Ich rechne mit keinem leichten Gang.“


Potential dürfte beim Aufsteiger jedenfalls vorhanden sein, besiegte man in der Hinrunde doch unter anderem schon die beiden Titelkandidaten Parndorf und Horn oder hatte auch schon die Rapid Amateure auf der Abschussliste. Das erste Saisonduell endete mit einem klaren 3:1-Erfolg für Violett.


Personell kann das Betreuerteam der Amateure beinahe aus dem Vollen schöpfen. Allein der erkrankte David Oberortner ist derzeit fraglich, Günther Arnberger und Lukas Rotpuller kehren rechtzeitig zum Match von den Nachwuchs-Nationalteams zurück.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle