01.05.2011, 18:00 Uhr

VEILCHEN GEWINNEN AMATEURE-DERBY BEI MATTERSBURG.

Veilchen gewinnen Amateure-Derby bei Mattersburg.

Am Tag der Arbeit feiern die Austria Amateure gegen die „Namensvetter“ aus Mattersburg einen 2:1 (0:0) - Auswärtssieg. Nach einer gemächlichen ersten Halbzeit brachten Alexander Gorgon und Srdan Spiridonovic Violett innerhalb von fünf Minuten auf die Siegerstraße, während die Heimischen zwischendurch nur ausgleichen konnten.

 

Die Vastic-Elf feiert den dritten Sieg in Folge und bleibt damit vor Horn Tabellenführer. Amateure-Coach Ivica Vastic setzte auf die Gewinner-Elf vom Ritzing-Spiel mit einer einzigen Ausnahme. Emir Dilaver ersetzte den verletzten Brasilo Maicon Dos Santos im defensiven Mittelfeld. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit gab es vier Höhepunkte, die sich beide Teams gerecht aufteilten.


Zunächst hatte Günther Arnberger zwei starke Momente. Gleich nach drei Spielminuten wehrte der Schlussmann der Veilchen einen Schuss aus kurzer Distanz ab. Nach knapp 20 Minuten bewahrte er mit einer tollen Parade sein Team vor dem Rückstand. Ein Mattersburger schoss abermals aus kurzer Distanz auf das Gehäuse, doch Günther Arnberger - der schon am Boden lag – konnte mit einem tollen Hand-Reflex den Ball noch bändigen (22.).


Angetan von Arnbergers Leistung erspielten sich die Jung-Veilchen zwei große Möglichkeiten. In Minute 26 hatten die „Amas“ eine Doppelchance! Ein Kracher von Alexander Gorgon wurde zunächst zur Ecke abgefälscht und den anschließenden Corner traf Fernando Troyansky perfekt per Kopf, doch ein Defensivspieler der Burgenländer konnte den Ball im letzten Moment von der Linie kratzen. Kurz vor dem Pausenpfiff segelte der Ball nach einem Köpfler von Emir Dilaver über das Tor (44.). Der zuvor ausgeführte Eckball erfolgte durch Alexander Gorgon.

 

Nach dem Seitenwechsel bekamen die Zuschauer einen ereignisreichen Start geboten. Alexander „Gogo“ Gorgon versenkte einen direkten Freistoß zum 1:0 (51.) und erzielte Saisontreffer Nummer sechs. Doch schon drei Spielminuten später glichen die Gastgeber durch Rath aus (56.). Wiederum keine 120 Sekunden darauf sorgte der eingewechselte Srdan Spiridonovic für die erneute Führung der Favoritner. Der wieselflinke Stürmer traf nach seiner Tor- und Doppelpackpremiere gegen Ritzing erneut und ist die jüngste „Entdeckung“ von Ivica Vastic.

 

Die Vorlage erfolgte durch Alexander Gorgon, Spiridonovic schoss aus kurzer Entfernung ein. Die zweite Halbzeit war deutlich besser als die erste, es gab noch einige Chancen auf beiden Seiten. Günther Arnberger zeichnete sich auch des Öfteren aus. Die Amateure siegen knapp aber verdient und halten damit die Spitze in der Ostliga. Kommenden Freitag treffen die „Amas“ daheim auf den abgeschlagenen Vorletzten und die seit sechs Spielen punktelosen Ostbahner (6.5.2011, 19 Uhr).


Tore:
Gorgon (51.), Spiridonovic (56.) bzw. Rath (54.).


Gelbe Karte:
Troyansky, Strapajevic, Mally bzw. Keiner.

Aufstellung Austria Amateure:
Arnberger – Mally, Koblischek, Troyansky, Vukajlovic (76. Plattensteiner)  – Salomon, Dilaver, Strapajevic (63. Oberortner), Teurezbacher – Gorgon, Tiffner (46. Spiridonovic).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle