25.01.2011, 18:00 Uhr

TEST: AUSTRIA AMATEURE HOLEN REMIS GEGEN ST.PÖLTEN

Test: Austria Amateure holen Remis gegen St.Pölten

Im erst zweiten Testspiel der Frühjahrsvorbereitung 2011 erreichten die Jung-Veilchen gegen den Bundesligisten aus St.Pölten auf heimischem Gefilde (Beheizter Kunstrasenplatz am Akademiegelände) ein ehrenwertes  1:1 (0:0)-Unentschieden.

Die Amateure übernahmen in einem flotten und körperbetonten Spiel das Kommando und kamen zu sehr guten Möglichkeiten. David Oberortners Schuss (13.) ging knapp über das Tor und fünf Minuten später scheiterte der spielfreudige Bernhard Ungerböck am gegnerischen Tormann. In Minute 25 konnte sich Amateure-Schlussmann Stefan Krell bei einem Kopfball auszeichnen. Die letzten Spielminuten der ersten Halbzeit gehörten wieder den „Amas“, doch Bernhard Ungerböcks Kopfball segelte leider über die Latte.

Zur Pause wechselte Veilchen-Coach Ivica Vastic sein Team gegen den Tabellenfünften der ersten Liga durch. Die Niederösterreicher - die schon deutlich länger in der Frühjahrsvorbereitung „stecken“ als die Favoritner – wurden fortan stärker, doch die Violetten erzielten den ersten Treffer! Nach einem Pass von Christoph Freitag, tankte sich David Oberortner durch und überhob den St.Pöltner Tormann spektakulär zum 1:0 (49).

Danach hatten die „Amas“ das Glück des Tüchtigen. Zunächst trafen die St.Pöltner per Kopf die Stange (53.) und in Minute 71 konnte der erst fünfzehnjährige Ivica Lucic im Gehäuse der Amateure eine Chance der Niederösterreicher per Fußabwehr zunichtemachen. Zu Beginn der Schlussviertelstunde hatte es Christoph Kosch am Fuß, doch der eingewechselte Mittelstürmer scheiterte am Keeper.

In Minute 82 erzielten die St.Pöltner nach einem Corner den Ausgleich. Ärgerlich, den Jungspund Ivica Lucic war zunächst noch am Ball dran, doch gegen den Nachschuss chancenlos. Die Antwort der Amateure ließ nicht lange auf sich warten: Sieben Minuten vor dem Ende eine Traumkombination der Veilchen. Wieder einmal setzte sich der trickreiche David Oberortner auf der rechten Seite durch und bediente Martin Demic, doch dessen Schuss verfehlte leider das Gehäuse. Im Gegenzug trafen die Wölfe aus der niederösterreichischen Landeshauptstadt noch die Stange.

Die Austria Amateure trennten sich von St.Pölten verdient  mit 1:1. Erfreulich ist nicht nur das herzeigbare Ergebnis, sondern auch, dass Rookie Srdan Spiridonovic nach seinem schweren Kreuzbandriss im Sommer und einem halben Jahr Verletzungspause sein Comeback feiern konnte.  

Die Mannschaft von Ivica Vastic präsentierte sich vor allem in der ersten Halbzeit als sehr kompakt und gut eingespielt. Das spricht für das Trainerteam Vastic & Sara und für eine gute, violette Kompensation, denn mit Dario Tadic, Remo Mally, Emir Dilaver, Alex Gorgon (alle Kampfmannschaft), David Harrer (Vaduz), Gabor Markus (FC Lustenau), Günther Arnberger, Phillipp Koblischek und Andreas Tiffner (alle Bundesheer) fehlten nicht weniger als neun(!) Spieler vom ursprünglichen Kader 2010/11.

Tor Austria Amateure
David Oberortner (49.).

Aufstellung Austria Amateure
Krell (63. Lukic) – Strapajevic, Vukajlovic, Rotpuller (46. Lovric), Plattensteiner (46. Teurezbacher) – Novak (63. Jovanovic), Dos Santos, Oberortner, M. Harrer (63. Spiridonovic), Freitag (63. Demic) – Ungerböck (46. Kosch).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 17 36
2. SK Puntigamer Sturm Graz 17 33
3. FC Red Bull Salzburg 17 31
4. FK Austria Wien 17 31
5. RZ Pellets WAC 17 22
6. FC Admira Wacker Mödling 17 22
7. SK Rapid Wien 17 21
8. SV Guntamatic Ried 17 17
9. SKN St. Pölten 17 14
10. SV Mattersburg 17 11
» zur Gesamttabelle