08.06.2011, 09:30 Uhr

TEIL 3: VIOLETTE FACTS & SCHMANKERL ZUR SAISON 2010/11

Teil 3: Violette Facts & Schmankerl zur Saison 2010/11

Die Meisterschaft 2010/11 ist Geschichte. Grund genug für www.fk-austria.at, die besten Zahlen, Daten & Fakten für den Rückblick auf eine spannende violette Saison zusammenzutragen.


- Lieblingsgegner der Wiener Austria war in dieser Saison eindeutig der LASK. Die Veilchen gewannen alle vier Saisonduelle und erzielten dabei nicht weniger als 17 Treffer! Drei Erfolge fuhr Violett noch gegen Wacker Innsbruck und Mattersburg ein.

- Die Wiener Austria war in dieser Saison das mit Abstand beste Auswärtsteam der Liga. Von 18 Partien verlor die Mannschaft von Trainer Karl Daxbacher gerade einmal zwei Spiele.


- Auch was die eingesetzten heimischen Fußballer angeht, ist die Austria top. Mit 85 Prozent eingesetzten Österreichern ist man klarer Vorreiter in der Bundesliga. Im Klartext bedeutet das, dass im Schnitt ein, bis höchstens zwei Legionäre in der Startelf der Wiener Austria zu finden waren.


- Der Altersschnitt der Veilchen in der Startelf lag so gut wie immer unter 25 Jahren. Zum Vergleich: Meister Sturm Graz setzte mit fast 28 Jahren im Schnitt deutlich mehr auf Routiniers.


- Die Wiener Austria konnte ihren Aufwärtstrend in Sachen Zuschauer sensationell fortsetzen. Im Vergleich zur Vorsaison konnte der Schnitt auf mittlerweile bereits fast 9.400 Fans gehoben werden. Die „magischen 10.000“ scheinen in naher Zukunft also absolut in Reichweite. Fast 170.000 Anhänger waren in dieser Meisterschaft insgesamt zu Gast in der Generali Arena, klarerweise auch ein neuer Bestwert.


-Auch bei den Abonnements sind in dieser Saison wieder aller Rekorde gefallen. Bereits 6.137 Austria-Anhänger haben sich ihre violette Dauerkarte gesichert. Dies entspricht einer Steigerung von über 1.600 Abos und mehr als 35 Prozent! Zum noch laufenden 100-jährigen Jubiläum will die Wiener Austria mit der kommenden Spielzeit mit ihren Fans hier noch einmal neue Maßstäbe setzen!

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 8 17
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 8 15
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle