14.07.2011, 12:10 Uhr

NACH REGENERATION MIT WANDERTAG, BADETEICH & CO. FOLGT FÜR DIE AMATEURE HEIßER ENDSPURT

Nach Regeneration mit Wandertag, Badeteich & Co. folgt für die Amateure heißer Endspurt

Tag drei im Trainingslager der Austria Amateure war der hoch verdiente Regenerationstag. Nach zwei schweißtreibenden Trainingseinheiten und dem Freundschaftsspiel am Dienstagnachmittag gegen die Red Bull Juniors - und das alles bei mehr als hochsommerlichen Temperaturen - stand am gestrigen Mittwoch etwas Erholung auf dem Tagesprogramm.

 

Aber nicht, dass die Spieler völlig untätig blieben. Der gesamte Kader mit dem Betreuerteam unternahm eine fast zweistündige Wanderung durch die herrliche Wald- und Wiesenlandschaft des Pyhrn-Priel-Gebietes. Dabei musste auch so mancher steiler Anstieg bewältigt werden, was die meisten doch erst wieder ins Schwitzen brachte, denn auch gestern lachte die Sonne wieder kräftig vom Himmel und sorgte für südländische Temperaturen.


Das Ziel war die hoteleigene Golfanlage des GC Windischgarsten im Ortsteil Edlbach, wo die Familie Dilly zu herrlich gegrillten Steaks und Bratwürsten einlud. Und dann war endlich Abkühlung angesagt. Auf Einladung der Gemeinde Windischgarsten konnten die Spieler im nahegelegenen Naturbadesee endlich ihre Körper ins kühle Nass stürzen und den restlichen Nachmittag nach freien Stücken genießen. Einige nutzen die Gelegenheit, bei Beach-Volleyball ihre Beine auszuschütteln, andere verließen kaum den angenehm kühlen Badeteich.


Trainer Ivica Vastic, der gestern Abend beim 2:0-Sieg seines Ex-Vereins Sturm Graz über der ungarischen Meister Videoton mit fieberte und heute den Veilchen in Montenegro fest die Daumen drücken wird, ist sowohl mit dem Rundherum also auch mit dem Engagement seiner abermals jüngeren Truppe sehr zufrieden: „Im Umfeld werden uns wirklich alle Wünsche erfüllt, infrastrukturell ist alles vorhanden und die Burschen ziehen voll mit.“


Auch die etlichen neuen Youngsters aus dem violetten Nachwuchs machen für ihn dabei eine tolle Figur: „Sicher ist es eine Umstellung von der U18 zu den Amateuren, aber mit jeden Training tasten sie sich mehr heran, wie zuletzt auch im  Test gegen die Red Bull Juniors zu sehen war. In der zweiten Hälfte kamen viele blutjunge Talente zum Einsatz und wir haben trotzdem mehr als nur mitgehalten.“


Die Bestellung von Lukas Rotpuller zum neuen Kapitän ging dieses Mal von Vastic selbst aus: „Er hat sich diese Rolle aufgrund seiner Leistungen und dem Auftreten in jüngster Zeit schlicht verdient. Lukas ist bei uns ein Führungsspieler, der sich besonders zuletzt immer mehr in eine echte Vorbildfunktion gerückt hat.“ Diese Leistungssteigerung wurde zuletzt auch beim ÖFB wohlwollend zur Kenntnis genommen, reist Rotpuller doch schon demnächst mit der U20-Nationalmannschaft zur Weltmeisterschaft in Kolumbien.


Am heutigen Donnerstag stehen für den Neo-Kapitän & Co. wieder zwei harte Trainingseinheiten auf dem Programm bevor es am Freitag nach dem zweiten Testspiel im Rahmen des Trainingslagers gegen den SV Pasching (Spielbeginn 16:30 Uhr in Windischgarsten) wieder zurück nach Wien gehen wird.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle