11.04.2011, 11:20 Uhr

MIT DER NÖ-CARD INS AUSTRIA-MUSEUM!

Mit der NÖ-Card ins Austria-Museum!

Seit 1. April 2011 ist es soweit! Das Museum des FK Austria Wien hat Aufnahme in das Ausflugsziel-Programm der Niederösterreich-Card gefunden. Das bedeutet, jeder NÖ-Card-Besitzer ist pro Gültigkeitsdauer zum einmaligen kostenlosen Eintritt in unser Vereinsmuseum berechtigt.

 

Darüber freut sich auch Toni Pfeffer. Unsere Austria-Legende, 16 Jahre lang verlässlicher Verteidiger, ist hauptberuflich im Sportreferat der niederösterreichischen Landesregierung tätig und als solcher sehr stolz, dass es zwischen der NÖ-Card GmbH und dem FK Austria Wien-Museum zu dieser Kooperation gekommen ist.

 

Toni Pfeffer: „Schön, dass sich meine Landsleute nun auch mit der NÖ-Card über die große Vergangenheit der Austria ein Bild machen können!“

 

Was ist die NÖ-Card? Die NÖ-Card ist eine All-Inklusive-Card nach dem Prinzip „Einmal zahlen, überall reinkommen“. Sie bietet freien Eintritt bei über 280 Ausflugszielen in  Wien, Niederösterreich, Steiermark und dem Burgenland und ist eine personalisierte Jahreskarte mit der Möglichkeit, diese jedes Jahr zum Vorteilspreis zu verlängern.

 

Die Saison bei der NÖ-Card läuft jeweils von 1. April bis 31. März eines Jahres, der Jahresbetrag beläuft sich auf € 49,- (für Erwachsene) und € 22,- (für Jugendliche von 6 bis 16 Jahren). Eine Verlängerung kostet € 45,- bzw. € 20,-. Mit dieser Jahres-Card erhält man unter anderem auch Vergünstigungen bei ÖBB, Car Sharing und Leihradl, sie bietet darüber hinaus viele weitere Vorteile.

 

Zu beziehen ist die NÖ-Card in Raiffeisen-Filialen und Trafiken in Wien und Niederösterreich, man kann sie aber auch online auf der Website www.niederoesterreich-card.at bestellen.

 

Und so funktioniert der Zutritt zum Austria-Museum mit der NÖ-Card: Bei der Kassa im GET VIOLETT-Megastore einfach die NÖ-Card vorlegen und der Besucher erhält eine Freikarte für das Austria Wien-Museum.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle