09.08.2011, 09:00 Uhr

MEISTERSCHAFTSAUFTAKT: AMATEURE STARTEN IN AMSTETTEN MIT DUELL DER CUP-HELDEN

Meisterschaftsauftakt: Amateure starten in Amstetten mit Duell der Cup-Helden

Die Austria Amateure haben bekanntlich mit dem beeindruckenden 4:0-Cup-Erfolg im Derby gegen Erstligist Vienna bereits gezeigt, dass auch in dieser Ostliga-Saison ganz stark mit ihnen zu rechnen sein wird. Nicht nur die blutjungen violetten Youngsters, sondern auch der erste Gegner Amstetten startet aber bereits mit einem tollen Erfolgserlebnis in die Ostliga. Der Liganeuling eliminierte bereits in der Cup-Vorrunde ausgerechnet den haushohen Ostliga-Meisterschaftsfavorit SV Horn mit einem 2:0-Erfolg aus dem Pokalbewerb und steht nach einem 4:1 über Schwaz vergangenes Wochenende ebenfalls bereits in der zweiten Hauptrunde.

 

Nach zweijähriger Abstinenz und dank eines heißen Finish sicherte sich der SKU Amstetten vergangene Saison in der letzten Runde den Titel in der niederösterreichischen Landesliga. Dass man dorthin nicht mehr so schnell zurück will, stellte man mit der Cup-Überraschung  gegen Horn eindrucksvoll unter Beweis. Stürmer Robert Fekete avancierte mit einem Doppelpack zum Matchwinner und ist mit Sicherheit einer jener Spieler, den die jungen Violetten beim Gegner im Auge behalten sollten.

 

Trotz nicht weniger als acht Neuzugängen, darunter auch Ex-Austrianer Eldar Topic, der zuletzt bei der Vienna engagiert war, glänzte Amstetten gegen nominell klar stärkere Horner vor allem mit einem bereits eingespielten Kollektiv. Neben Topic kristallisiert sich schon jetzt der  Bundesliga erprobte Tormann Andreas Michl (früher Altach) als echte Verstärkung heraus. Garniert mit einigen Akademikern des LASK und von St. Pölten scheint Coach Herbert Panholzer eine ambitionierte Truppe auf die Beine gestellt zu haben, die weiterhin für die eine oder andere Überraschung gut sein könnte.

 

Auch die violetten Youngsters dürften sich nach ihrem sehenswerten Saisonstart im ÖFB-Cup gegen Simmering und die Vienna bei den heimstarken Niederösterreichern aber sicher nicht verstecken. Einem offenen Schlagabtausch, der hoffentlich das besser Ende für die sicher leicht zu favorisierenden „Amas“  mit sich bringt, steht also nichts im Wege. Anpfiff der Partie im Ertl-Glas-Stadion zu Amstetten ist um 19:30 Uhr.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 14 38
2. LASK 14 26
3. RZ Pellets WAC 14 24
4. SKN St. Pölten 14 23
5. TSV Prolactal Hartberg 14 21
6. FK Austria Wien 14 18
7. SK Puntigamer Sturm Graz 14 16
8. SK Rapid Wien 14 16
9. FC Wacker Innsbruck 14 15
10. SV Mattersburg 14 14
11. CASHPOINT SCR Altach 14 11
12. FC Flyeralarm Admira 14 9
» zur Gesamttabelle