Akademie 07.12.2011, 10:16 Uhr

MANFRED SCHMID KEHRT ZUR AUSTRIA ZURÜCK

Manfred Schmid kehrt zur Austria zurück

Manfred Schmid kehrt im Jänner 2012 in den Schoß der Austria-Familie zurück. Nach vier Jahren Absenz (2007 nach Schwanenstadt, 2008 in Wr. Neustadt) wird Schmid künftig als Individualtrainer in der Austria-Akademie sowie bei den Amateuren in den täglichen Trainingsbetrieb eingebaut. Damit schließt sich wieder der Kreis für das violette Urgestein.

 

Insgesamt 20 Jahre war Schmid als Spieler bereits bei den Veilchen. Der heute 40-Jährige wechselte von Simmering mit zehn Jahren zum FK Austria Wien, wo er ab der Saison 1981/82 spielte. Josef Argauer holte das junge Talent damals zum Klub, unter Trainer Herbert Prohaska kam er erstmals in die Kampfmannschaft, und war dort ab Herbst 1992 Stammspieler.

 

Seinen Job als Co-Trainer in Wr. Neustadt macht er bis zur Winterpause natürlich noch fertig, ab Jänner wird er sich um die Elitespieler der Jung-Austrianer kümmern. Ralf Muhr, der sportliche Leiter der Akademie und des Veilchen-Nachwuchs, freut sich bereits auf das Comeback von Schmid: „Er wird sich speziell um das Technik- und Positionstraining kümmern, kann mit seinem großen Erfahrungsschatz viel an unsere Talente weitergeben.“ Eine weitere und umfassende Aufgabe ist die Betreuung des "Projekt 12" vom ÖFB.

"Ich freue mich schon sehr auf meine Aufgaben. Thomas Parits, Markus Kraetschmer, Christian Peischl und Ralf Muhr haben sich sehr bemüht um mich, deswegen ist mir diese Entscheidung auch sehr leicht gefallen. Für mich ist es eine Rückkehr nach Hause", sagt Schmid, der sich auch als Karrierebegleiter für die Spieler sieht. "Wir werden versuchen, die Jungen von der Akademie über die Amateure bis ganz nach oben zu führen, sie auf diesem Weg mit allen Kräften unterstützen."   

 

Als Spieler wurde er in seiner Ära bei der Austria dreimal Meister, zweimal Cupsieger und dreimal Supercupsieger. Violett ist mit der Besetzung dieser Position übrigens der erste Bundesliga-Klub in Österreich, der einen Spezialtrainer hauptberuflich anstellt.

Als Trainer war er bereits für die Austria in der Frank Stronach Akademie tätig (2003 - Jänner 2007), danach rückte er als Co-Trainer von Thomas Janeschitz bei den Austria Amateuren auf (Jänner 2007 - Jänner 2008), ehe er nach Schwanenstadt und Wr. Neustadt ging. 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle