01.04.2011, 10:00 Uhr

KAPITÄN CHRISTOPH FREITAG: „WOLLEN GEGEN SPORTKLUB IM DERBY PLATZ EINS VERTEIDIGEN!“

Kapitän Christoph Freitag: „Wollen gegen Sportklub im Derby Platz eins verteidigen!“

It’s Derby-Time in Wien Favoriten! Die Austria Amateure treffen heute Freitag ab 19 Uhr zu Hause auf den Wiener Sportklub. Gespielt wird dieses Mal aufgrund des wohl deutlich größeren Zuschauerinteresses  in der Generali-Arena. Eine Tatsache, die auch den jungen Violetten rund um Kapitän Christoph Freitag sicher zu Gute kommt: „Klar freuen wir uns, auf dem Hauptfeld einlaufen zu können. Der Rasen dort passt perfekt, schlechte Bodenverhältnisse sind hier kein Thema.“ Auch die Brisanz lässt die Herzen bei den Youngsters der Veilchen höher schlagen: „Ein Derby ist immer etwas Besonderes. Wir wollen nicht nur die Platz eins verteidigen, sondern auch unsere Rolle als Nummer eins von Wien in der Ostliga untermauern.“

 

Das bisherige Frühjahr sieht Freitag trotz zweier Niederlagen gegen Horn und Columbia insgesamt positiv: „Wir sind immerhin Erster und haben auch in keiner Partie schlecht gespiellt. Dass weiß auch der Trainer. Bei Columbia hat sicher das ganz frühe Gegentor die Aufgabe erschwert. Wichtig ist auch noch, dass wir bei Standards mehr aufpassen, um uns nicht gute Leistungen durch leichtfertige und vermeidbare Gegentore kaputt zu machen.“


Die Stimmung im Team passt für Freitag, einer weiteren brisanten Partie gegen die Hernalser steht also nichts im Weg. Die bisher zwei Aufeinandertreffen mit dem Traditionsverein wurden beide gewonnen. Im ÖFB-Cup siegten die Jungveilchen in Dornbach vergangenen Sommer mit 1:0 und auch das erste Spiel in der Ostliga endete mit einem klaren 4:2-Erfolg der Amateure in Dornbach.


Geht es nach der Tabellensituation sind die jungen Violetten als Leader gegen den Fünftplatzierten zwar zu favorisieren, aber gerade die 0:2-Niederlage bei Nachzügler Columbia vergangene Runde war für die „Amas“ ein Schuss vor den Bug. Was ebenfalls für eine spannende Partie spricht: Das erfolgreichste Heimteam trifft auf die stärkste Auswärtsmannschaft der bisherigen Saison.


Die letzten Informationen zur Personalsituation bei beiden Teams: Manuel Wallner, Alexander Gorgon und Schumacher dürften wieder von der Kampfmannschaft dazu stoßen. Die Amateure müssen neben Martin Harrer (Syndesmosebandeinriss) auch auf Christoph Kosch (rekonvaleszent nach Mandel-OP) verzichten. Martin Teurezbacher muss mit Knieproblemen vermutlich passen und auch für David Oberortner dürfte nach einem grippalen Infekt das Match zu früh kommen. Bei den Gästen kehrt Jürgen Csandl nach einer Rotsperre zurück, dafür müssen Ex-Veilchen Thomas Helly und Ercan Kayhan nach der fünften gelben Karte pausieren. Nicht zur Verfügung stehen auch Philip Dimov, Cemil Tosun und Hakan Öntürk.


Auch der Wettergott meint es übrigens bei diesem Schlager gut mit den Austria Amateuren. Während des Tages sind frühlingshafte 25 Grad prognostiziert. Nicht nur deshalb kann fix von einem Rekordbesuch für die Amateure in der Generali-Arena gerechnet werden.


Ostliga-Bilanz der Austria Amateure gegen den Wiener Sportklub:
5 Spiele – 3 Siege, 2 Unentschieden, keine Niederlage
19.9.2003: Austria Amateure – Wiener Sportklub 1:1 (0:0)
4.2.2004: Wiener Sportklub – Austria Amateure 2:3 (0:2)
24.9.2005: Wiener Sportklub – Austria Amateure 2:2 (0:2)
22.4.2005: Austria Amateure – Sportklub 4:1 (2:0)
9.10.2010: Wiener Sportklub – Austria Amateure 2:4 (0:2)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle