28.06.2011, 09:43 Uhr

JULIAN BAUMGARTLINGER WECHSELT ZUM FSV MAINZ 05

Julian Baumgartlinger wechselt zum FSV Mainz 05

Julian Baumgartlinger macht den nächsten Karrieresprung. Der Mittelfeldspieler des FK Austria Wien wird die Violetten in Richtung Mainz 05 verlassen. Der 23jährige soll noch die letzten medizinischen Tests absolvieren und wird beim deutschen Bundesligisten einen 4-Jahresvertrag unterzeichnen. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart.

 

Baumgartlinger hätte noch ein Jahr Vertrag beim FK Austria Wien gehabt, nach harten Verhandlungen in den vergangenen Tagen haben sich die Klubs aber doch auf einen vorzeitigen Transfer des ÖFB-Teamspielers geeinigt.

 

„Julian hat sich bei uns in den vergangenen zwei Jahren hervorragend weiterentwickelt, jetzt steht er vor der nächsten Herausforderung in seiner Karriere. Wir wünschen ihm bei seinem neuen Verein alles Gute. Ein deutscher Vorzeigeklub wie Mainz 05, der sich so wie wir für die Europa League qualifiziert hat, ist eine große Möglichkeit für ihn“, sagt AG-Sportvorstand Thomas Parits.

 

Baumgartlinger wird für die medizinischen Untersuchungen noch heute aus dem Trainingslager aus Flachau abreisen. Läuft alles planmäßig, wird er aber schon am Donnerstag in einer Woche wieder ins Hotel Lacknerhof zurückkehren, denn die Mainzer sind so wie wir seit einigen Jahren Stammgast in Flachau und dem Lacknerhof, absolviert dort ebenfalls sein Sommertrainingslager.

 

Und gleich noch ein Highlight wartet auf den Neo-Mainzer. Am 3. Juli wird das neue Stadion, die Coface-Arena eröffnet. Die Besucher der Veranstaltung dürfen sich dabei auf eine imposante Show freuen. "Wir möchten, dass die Leute weinen, weil es so schön ist", so der Künstler Enno-Ilka Uhde, der unter anderem fünf Champions-League-Finals sowie mehrere Stadioneröffnungen (u.a. der Allianz-Arena in München) inszeniert hat. "Das hier wird keine billige, generische Show, es wird ein feierliches Kunstwerk, denn die Bilder, die die Fans am 3. Juli mitnehmen, sollen noch Jahre später präsent sein."

 

 

Ersatz für Baumgartlinger wird vorerst keiner kommen. „Wir verlieren zwar einen extrem wertvollen Spieler, haben aber einen sehr gut besetzten Kader, haben mit Alexander Grünwald in der Sommerpause bereits vorgebaut. Deswegen werden wir auf dem Transfermarkt auch nicht mehr reagieren“, sagt Parits.

 

Der Spieler, der sich noch vor dem Vormittagstraining von der Mannschaft verabschiedete (Bild oben), selber sagt zu seinem Wechsel: „Ich bin der Austria sehr dankbar, dass sie mir in den vergangenen zwei Jahren so eine gute Bühne geboten hat. Ich konnte hier wieder sehr wichtige Schritte nach vorne machen und werde versuchen, jetzt meine Chance in Mainz zu nützen. Ich denke, dass ich mit dem Wechsel dorthin die richtige Entscheidung getroffen habe. Der Weg der Mainzer in den vergangenen Jahren hat mir imponiert, ich freue mich schon auf diese Aufgabe.“

 

„Julian Baumgartlinger passt perfekt zu uns. Er ist ein Mittelfeldspieler für das Zentrum oder die Halbpositionen. Er hat uns mit seiner Power, seiner Aggressivität und Laufbereitschaft beeindruckt, darüber hinaus verfügt er über ein großes strategisches Talent. Er wird mit seinen Fähigkeiten das Niveau unserer Mannschaft weiter anheben“, sagt Mainz-Trainer Thomas Tuchel zur Verpflichtung.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle