25.08.2011, 20:45 Uhr

JAWOHL!!! - DIE AUSTRIA STEHT IN DER EUROPA LEAGUE-GRUPPENPHASE

Jawohl!!! - Die Austria steht in der Europa League-Gruppenphase

Die Wiener Austria hat es geschafft! Mit einer knappen 0:1-Niederlage und einem Gesamtscore von 3:2 steht man nach einem spannenden Play-off-Duell gegen Gaz Metan Medias in der Europa League Gruppenphase. Die Auslosung dafür steigt bereits morgen Freitag.

Die Veilchen begannen das Match gleich so, wie sich das Trainer Karl Daxbacher vorgestellt hatte. Guter Spielaufbau, enge Räume und kaum Platz für die Rumänen ihr Offensivspiel zu entfalten.

Chancen waren im ersten Durchgang auf beiden Seiten weitestgehend Mangelware. In der 14. Minute dann eine von zwei guten Möglichkeiten von Gaz Metan in Hälfte eins. Der Ball kam hoch in den Strafraum, Petre stand fast allein, aber hob den Ball knapp über die Querlatte.

Bis zur 40. Minute kontrollierten die Austria danach Ball und Gegner, eher wie aus dem Nichts die 1:0-Pausenführung für die Gastgeber fiel. Eine Flanke in den Strafraum, Bawab verlängerte glücklich zu Hoban, der per Flugkopfball Pascal Grünwald im violetten Tor am falschen Fuß erwischte und zum 1:0 einköpfte.

Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Nacer Barazite nach einem Junuzovic-Zuspiel die tolle Chance zum Ausgleich. Der Niederländer stürmte in den Strafraum, sein Flachschuss sauste aber denkbar knapp an der linken Stange vorbei.

Nach Wiederanpfiff schaltete Peter Hlinka leider nach einer Ballstafette im Strafraum eine Sekunde zu langsam und ließ sich aus guter Position den Ball noch wegspitzeln. Beim nachfolgenden Corner knallte Roland Linz das Leder dann über die Latte.

Gleich darauf rettete Pascal Grünwald bei einem Medias-Freistoß exzellent und auch beim nachfolgenden Corner brannte es noch einmal im violetten Strafraum. Eine Stunde war gespielt da legte der für Barazite zur Pause eingewechselte Marko Stankovic ideal für Linz auf, dessen Schuss aber vom gegnerischen Keeper am kurzen Eck gerade noch geklärt werden konnte.

Das Spiel wogte danach hin und her, Gaz Median hatte seine beste Szenen vor allem durch Standards. Große Aufregung dann in der 85. Minute als ein Rumäne glasklar im Strafraum mit der Hand zum Ball ging, der Schiedsrichter aber nicht auf Elfmeter entschied. In den Schlussminuten herrschte viel Hektik aber schlussendlich brachte die Austria das 0:1 über die Zeit. Nach hartem Kampf darf sich die Wiener Austria nun über mindestens sechs weitere Europa League Partien freuen!

Trainer Karl Daxbacher in einer ersten Reaktion nach dem Spiel:

"Medias hat heute großen Druck entwickelt, uns Probleme bereitet und schlussendlich ist die etwas glücklichere Mannschaft in die Gruppenphase aufgestiegen. Wir haben es nicht geschafft, die Partie wie zuletzt an uns zu reißen, der Gegner hat es vor allem durch hohe Bälle und Standards versucht vor das Tor zu kommen.Sie hatten zwar kaum große Torschancen, die Gefahr auf einen Gegentreffer war aber immer da.Unter dem Strich brauchen wir noch etwas mehr Ruhe und Cleverness. Heuer war das mit Sicherheit unser schwerstes Spiel im Europacup. Für die Gruppenphase wünsche ich mir für unsere Fans vor allem den einen oder anderen attraktiven Gegner.

 

 

Tor:
Hoban (40.).

Aufstellung Austria Wien:

P. Grünwald - Klein, Margreitter, Ortlechner, Suttner - Hlinka, A. Grünwald - Barazite (46./Stankovic), Jun (86./Rogulj), Junuzovic - Linz.

Aufstellung Medias:
Razvan - Trtovac, Lazar, Markovic (75./Miclea), Vukadinovic - Hoban, Todea, Breeveld, Petre - Bawab - Bratu (60./Litu)



Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle