10.09.2011, 09:33 Uhr

IN WIENER NEUSTADT GIBT’S EIN WIEDERSEHEN MIT DEM LETZTEN VIOLETTEN DOUBLE-COACH

In Wiener Neustadt gibt’s ein Wiedersehen mit dem letzten violetten Double-Coach

Wiener Neustadt hält sich nach bisher sechs gespielten Bundesliga-Runden in der Saison 2011/12 besser, als von vielen Experten erwartet. Mit immerhin schon zwei Siegen gegen die direkten Abstiegskandidaten Mattersburg (1:2) und Kapfenberg (0:2) zeigte das Team von Neo-Coach Peter Stöger ausgerechnet auswärts zwei Mal viel Moral. Vergangene Runde setzte es bei Sturm Graz eine empfindliche 0:5-Niederlage, zu Hause steht bisher erst ein 0:0 gegen Wacker Innsbruck zu Buche.


Der Kader wurde im Sommer jedenfalls kräftig durchgemischt. Neun Abgängen mit prominenten Namen wie Saso Fornezzi, Alex Grünwald, Hannes Aigner, Vaclav Kolousek, Pavel Kostal oder Guido Burgstaller standen dreizehn Neuverpflichtungen gegenüber. Die bekanntesten Neuen: Ex-Veilchen Fernando Troyansky, Sturmtank Günter Friesenbichler und der ehemalige Italien-Legionär Daniel Wolf.


Kein leichtes Unterfangen also für den neuen Trainer Peter Stöger, der in der Saison 2005/06 gemeinsam mit Frenky Schinkels auf der Trainerbank den bisher letzten Meistertitel mit der Austria einfuhr und dank dem Cup-Sieg damals auch das Double holte. Der langjährige Austrianer oder sein Co-Trainer Manfred Schmid sind aber nicht die einzigen Anknüpfungspunkte.


Wie schon in den vergangenen Jahren tummeln sich bei den Niederösterreichern etliche Spieler mit violetten Wurzeln. Folgende zwölf Akteure waren auch schon für Violett vom Nachwuchs bis zur Bundesliga im Einsatz: Fernando Troyansky, Michael Madl, Andreas Schicker, Tomas Simkovic, Christian Ramsebner, Thomas Helly, Rene Felix, Jörg Siebenhandl, Edin Salkic, Ihsan Poyraz und Nikon El Maestro.


Die violette Auswärtsbilanz seit dem Aufstieg der Neustädter ist komplett ausgeglichen. Bei fünf Spielen gelangen zwei Siege, ein Remis und zwei Mal ging man als Verlierer vom Platz.

SC Wiener Neustadt - FK Austria Wien
Sonntag, 11.09.2011, 16.00 Uhr, Stadion Wr. Neustadt, Schiedsrichter Drachta

Daten und Fakten:

Wr. Neustadt hat in den bisherigen beiden Heimspielen in dieser Saison noch kein Tor erzielt. Von vier Heimspielen gegen die Austria seit dem Aufstieg 2009 haben die Niederösterreicher zwei gewonnen - dabei jeweils vier Tore erzielt.

Die Austria hat  in dieser Saison außerhalb von Wien noch nicht gewonnen und auch kein Tor erzielt. (0:2 in Salzburg, 0:0 in Innsbruck).

Gesamtbilanz:  24 Spiele / 5 S / 2 U / 17 N – Tore: 22:63
Heimbilanz: 12 Spiele /  4 S / 1 U / 7 N – Tore: 18:27
1. Spiel gegeneinander: 30.08.1950 (1:6)
1. Heimspiel: 30.08.1950 (1:6)

Höchster Sieg: 4:2 (30.04.2011) 
Höchster Heimsieg: 4:2 (30.04.2011) 
Höchste Niederlage: 0:7 (11.06.1960)
Höchste Heimniederlage: 1:6 (30.08.1950)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle