01.08.2011, 13:00 Uhr

FACTS UND ZAHLEN ZUM TORLOSEN REMIS BEI WACKER INNSBRUCK

Facts und Zahlen zum torlosen Remis bei Wacker Innsbruck

- Peter Hlinka war gestern am Tivoli das Um und Auf im defensiven Mittelfeld der Wiener Austria. Mit nicht weniger als 112 Ballkontakten knackte der Slowake nicht nur die magische 100er-Marke, sondern stellte dazu gleich einen Saisonbestwert auf. Zum Vergleich, sein bestes Gegenüber bei den Tirolern war Abräumer Abraham mit nur etwas mehr als der Hälfte an Ballberührungen (63.).


- Ebenfalls einen sehr guten Eindruck hinterließ Georg Margreitter bei seinem Comeback. Bei seinem ersten Pflichtspiel in dieser Saison nach längerer Krankheit zeigte der Vorarlberger viel Präsenz am Platz und gewann dabei drei Viertel seiner Zweikämpfe. Einmal rettete er dazu noch auf der Linie in höchster Not.


- Noch zu erwähnen ist zweifellos auch eine weitere bärenstarke Leistung von Tormann Pascal Grünwald, der bei seiner Rückkehr zu seinem Ex-Verein nichts anbrennen ließ und in der Nachspielzeit mit einer Weltklasseparade den Punkt bei Wacker noch festhielt.


- Die Tiroler zeigten gestern im eigenen Stadion einmal mehr nicht zimperlich, wie ein Blick auf die Foulstatistik klar macht – 23:13 Vergehen bedeuten hier ein klares Plus für die Gastgeber, die ihrerseits aber auch klar mehr Torschüsse verbuchen konnten (13:6).


- Bei Flanken (10:5) und Ballkontakten (60:40 Prozent) hatten dafür noch die Veilchen die Nase vorne, die Zweikampfstatistik präsentiert sich nahezu ausgeglichen (52:48 Prozent für Violett).

 

- Hatten die Wiener Austria vergangene Saison nach drei Runden erst drei gelbe Karten zu Buche stehen, so sind es in dieser Saison bereits acht Verwarnungen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 15 34
2. SK Puntigamer Sturm Graz 15 32
3. SK Rapid Wien 15 29
4. FC Flyeralarm Admira 15 22
5. LASK 15 20
6. FK Austria Wien 15 19
7. CASHPOINT SCR Altach 15 16
8. RZ Pellets WAC 15 14
9. SV Mattersburg 15 14
10. SKN St. Pölten 15 4
» zur Gesamttabelle