21.11.2011, 12:00 Uhr

FACTS UND SCHMANKERL ZUM 3:0-SIEG BEI DER ADMIRA

Facts und Schmankerl zum 3:0-Sieg bei der Admira

- Die tolle Vorstellung der Wiener Austria beim 3:0-Erfolg in der Südstadt schlägt sich auch in der Matchstatistik deutlich zu Buche. 16:8 Torschüsse, 8:5 Ecken, nahezu 60 Prozent Ballbesitz und fast nur halb so viele Fouls (13:25) sprechen hier Bände.

 

- Matchwinner war in dieser Saison einmal mehr Nacer Barazite, der mit einem Doppelpack zum ebenfalls violetten Torschützenführenden Roland Linz aufschloss. Zlatko Junuzovic baute mit seinem Assist zum 2:0 die Führung in der Scorerwertung (5 Tore, 9 Vorlagen) weiter aus.


- Eine mehr als ansehnliche Partie lieferte auch Florian Mader ab, der erstmals in seiner Austria-Karriere die 100erter Marke bei den Ballkontakten knackte und ganz nebenbei auch noch die beste Zweikampfstatistik bei den Veilchen vorweisen konnte (74 Prozent).

 

- Mit dem 3:0-Sieg der Veilchen gewann nicht nur erstmals ein Team in dieser Saison in der Südstadt, sondern die Admira musste außerdem die erste Meisterschafts-Niederlage seit dem Bundesliga-Auftakt Mitte Juli hinnehmen.


- Damit konnte auch die sensationelle violette Bilanz bei der Admira ausgebaut werden. Im letzten Jahrzehnt und nun elf Begegnungen bei den Niederösterreichern ging die Austria bei einem Remis zehn Mal als Sieger vom Platz. Das unglaubliche Torverhältnis: 30:6!

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle