14.02.2011, 12:11 Uhr

FACTS UND SCHMANKERL ZUM 1:0-SIEG GEGEN RIED

Facts und Schmankerl zum 1:0-Sieg gegen Ried

Austria-Trainer Karl Daxbacher meinte nach dem umkämpften Sieg gegen Ried: „Jose Mourinho hat einmal gesagt: Wir Trainer kämpfen stets gegen die Macht des Zufalls. Und so scheint es wirklich sehr oft zu sein, Sieg und Niederlage liegen oft so knapp beisammen. Eine Standardsituation hat entschieden und es hätte auch uns passieren können, dass wir dieses Spiel 0:1 verlieren."


In der Tat: Die Statistik dieser Partie war sehr ausgeglichen (beide Teams 17 Torschüsse, jeweils 50% Ballbesitz), am Ende zählen aber nur die drei Punkte, Fußball ist eben ein Ergebnissport.

 

- Austria Wien startet mit einem 1:0-Sieg in das neue Jahr, da werden Erinnerungen an das vergangene Frühjahr wach: Die Veilchen wurden 2010 mit zehn Siegen aus den letzten elf Runden Vize-Meister, bei sieben davon handelte es sich um 1:0-Erfolge.

 

- Georg Margreitter erzielte sein erstes Bundesliga-Tor für Austria Wien, die Vorlage kam von Zlatko Junuzovic. Die beiden Veilchen Junuzovic und Jun führen jetzt gemeinsam mit je acht Torvorlagen die Liste der erfolgreichsten Assistenten der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile an.

 

- Ecke Junuzovic, Tor Margreitter - das war kein Zufall: Georg Margreitter hat in der aktuellen Saison sieben Torschüsse abgegeben, alle sieben auf Vorlage von Zlatko Junuzovic.

 

- Die Veilchen verzeichneten gegen Ried zwar die klar besseren Torchancen, aber die Statistik zeigt erst, wie ausgeglichen das Spitzenspiel der Runde war. Beide Teams verzeichneten je 17 Torschüsse, hatten exakt die gleichen Ballkontakte und auch in den Zweikämpfen (54:46 Prozent) war kaum ein Unterschied auszumachen.

 

- Die meisten Torschüsse verbuchten bei der Austria Zlatko Junuzovic und Neuzugang Nacer Barazite (je 4). Letzterer wurde gleich bei seinem Debüt zum Man of the Match gewählt. Bei Ried zeigte Stürmer Carril mit beachtlich sieben Schüssen, dass er bei Ried einmal mehr für die meiste Torgefahr sorgt.

 

- Bei den Schussvorlagen war es wenig überraschend einmal mehr ein bärenstarker Junuzovic, der gleich sieben Mal eine gefährliche Aktion für Violett einleitete. Auch in Sachen Ballkontakte hatte unser Spielmacher mit 84 Berührungen die Nase vorne.

 

- Georg Margeitter erzielte nicht nur das Goldtor für die Veilchen, unser junger Innenverteidiger war darüber hinaus mit vier von fünf gewonnen Zweikämpfen auch in dieser Kategorie der beste Mann am Platz.

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle